Parks & Grünanlagen - kiel-magazin.de

Anzeige

Ausflüge

Parks und Grünanlagen in Kiel


Wer kennt das nicht, die Sonne lacht, aber der heimische Balkon erscheint wenig verlockend – da kann ein Ausflug in einen Kieler Park helfen. Bei Vogelgezwitscher und dem Rauschen der Bäume stellt sich schnell die Erholung ein und man kann das schöne Wetter richtig genießen.

Alter Botanischer Garten

Achteckiger Pavillon auf der höchsten Stelle des Gartens. In der schmiedeeisernen Krone sind die für Botanische Gärten typischen Lotosblütenornamente zu sehen. Erbaut: 1891.

In unmittelbarer Nähe zur Kunsthalle und zum GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel liegt der Alte Botanische Garten. Sowohl die Vielfalt der Bäume, Sträucher, Stauden, Zwiebel- und Knollengewächse, als auch die für Norddeutschland unerwartet starke Hügellandschaft machen seinen besonderen Reiz aus. … mehr

Botanischer Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Der wissenschaftlich geführte Botanische Garten bietet seinen Besuchern einen Platz zum Entspannen und zur Freude an der Blütenpracht. Hinweise, Führungen und Schilder laden zum Informieren über die Pflanzenwelt ein. … mehr

Diederichsenpark

Der Diederichsenpark ist seit 1958 ein öffentlicher Park. Davor war er im Besitz des Kieler Kaufmanns und Reeders Heinrich Diederichsen. Vom Park aus hat man einen schönen Blick auf Kieler Förde, Außenförde und den Möltenorter Leuchtturm. … mehr

Düsternbrooker Gehölz

Das Düsternbrooker Gehölz ist ein beliebter Stadtwald, der sich von der Krusenkoppel bis zur Lindenallee erstreckt. Der alte Baumbestand und die ursprüngliche Landschaft laden zum Verweilen ein. … mehr

Forstbaumschule

Der Park wurde 1788 als Baumschule für das königliche Gehege und das Ausbilden von Forstleuten angelegt. Aus dieser Zeit stammen seine seltenen Bäume aus dem In- und Ausland. … mehr

Grüne Wege in der Stadt

Ein schöner Spazierweg durch den Hiroshimapark am Kleinen Kiel

Grüne und kulturelle Sehenswürdigkeiten in Kiel: Ein neues Faltkartensystem mit dem Titel "Grüne Wege in der Stadt" führt zu den schönsten und grünsten Plätzen Kiels. Im Internet sind unter www.kiel.de/wege Karten für sämtliche Gebiete mit ihren Sehenswürdigkeiten aufrufbar. In den 19 beschriebenen Stadtteilgebieten befinden sich besonders viele grüne und kulturelle Sehenswürdigkeiten der … mehr

Hiroshimapark

Der kleine Park im Zentrum von Kiel entstand Anfang des 20. Jahrhunderts. Ein Teil des Kleinen Kiels wurde zugeschüttet, um den Kielern eine neue Grünanlage zu verschaffen. … mehr

Ida-Hinz-Park

Ganz Gaarden freut sich über ein grünes Schmuckstück: Der Ida-Hinz-Park zwischen Sörensenstraße und Bielenbergstraße bietet viele Möglichkeiten zum Entspannen, Spazieren gehen und Feiern im historischen Mittelpunkt des früheren Dorfes Gaarden. Der Park, benannt nach der Kieler Ehrenbürgerin und früheren Stadtpräsidentin (1904 bis 1986), ist eine "grüne Perle" in der Kette von Flächen im … mehr

Krusenkoppel

Die Krusenkoppel liegt südlich des Düsternbrooker Gehölzes. Sie verdankt ihren Namen dem Bauern Kruse, der das Gelände 1886 der Stadt Kiel vermachte.  … mehr

Ratsdienergarten

Der Ratsdienergarten liegt westlich von Schloss Kilia. Spaziert man Richtung Westen, kommt man durch den Blindengarten.  … mehr

Schleusenpark und Wiker Balkon

Schleusenpark und Wiker Balkon

Der Schleusenpark zwischen Herthastraße und der Böschung über der Uferstraße wurde zum grünen Rückgrat des neu zu gestaltenden Marine-Quartiers Wik umgestaltet. Parallel zum Fördeufer, vom Aussichtspunkt Wiker Balkon im Norden bis zum historischen Anscharpark im Süden, wurde ein Freiraumverbund geschaffen, der die benachbarten Stadtquartiere und die in seinem Bereich oder in direkter … mehr

Schlossgarten

Der ursprünglich als Renaissancegarten angelegte Kieler Schlossgarten erlebte in den letzten Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte, in der der Zustand des Parks stark schwankte. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden Teile der Grünanlage als Parkplatz genutzt. Nun ist der Schlossgarten umgestaltet worden und erstrahlt wieder in grünem Glanz.  … mehr

Schrevenpark

Schrevenpark

Der Mittelpunkt dieser Parkanlage ist ein Teich. Er versorgte bis 1889 das Schloss Kilia mit Wasser. Heute dient der Park als Naherholungsgebiet. Eine Attraktion sind seine zahlreichen, teilweise exotischen Wasservögel. Sie zu füttern ist leider verboten, da sie sich zu zahlreich vermehren … mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige