Diederichsenpark

Der Diederichsenpark ist seit 1958 ein öffentlicher Park. Davor war er im Besitz des Kieler Kaufmanns und Reeders Heinrich Diederichsen. Vom Park aus hat man einen schönen Blick auf Kieler Förde, Außenförde und den Möltenorter Leuchtturm.

kiel-magazin.de
kiel-magazin.de

Der Diederichsenpark ist seit 1958 ein öffentlicher Park. Davor war er im Besitz des Kieler Kaufmanns und Reeders Heinrich Diederichsen. Vom Park aus hat man einen schönen Blick auf Kieler Förde, Außenförde und den Möltenorter Leuchtturm.

Inmitten des Parks steht die Grundmauer der Villa Forsteck, einst kultureller Mittelpunkt in Kiel.  Die Erbauer vertraten das Gedankengut der 1848er Demokratiebewegung. Sie setzten sich für Frauenbildung ein und waren naturwissenschaftlich interessiert. Sie wurde 1944 von Bomben zerstört. Die Grundmauern sind heute noch zu sehen.

Der Park gehört zum Stadtteil Düsternbrook.

Eine Übersicht zu allen Parks und Grünanlagen in Kiel finden Sie hier.

Weitere Empfehlungen