Friedhöfe - kiel-magazin.de

Anzeige

Sehenswertes

Friedhöfe in Kiel

Wer das Wort "Friedhof" hört, denkt zunächst an die letzten Ruhestätten Verstorbener, an Orte der Trauer und des stillen Gedenkens. Sie bewahren die Geschichten vergangener Generationen.

Aber nicht nur Trauernde kommen hierher, Friedhöfe können auch Orte der Begegnung sein und zum Verweilen einladen. Viele Friedhöfe übernehmen mit ihren ansprechend gestalteten Parkanlagen die Funktion von Oasen der Ruhe und der Besinnung. Wie in einem Naherholungsgebiet können Ausflügler hier üppige Pflanzen, Sträucher und kunstvoll bepflanzte Beete betrachten. Vielerorts gibt es wegen der professionellen Bepflanzung Schmetterlinge zu bestaunen, und auch andere Lebewesen nutzen die ökologische Nische.

Ein beschaulicher Spaziergang auf dem Friedhof kann dabei helfen, die Gedanken zu ordnen und den anstrengenden Alltag loszulassen.

Alter und Neuer Urnenfriedhof

Im Zuge des Baus des Krematoriums wurde zwischen 1914 und 1916 der alte Urnenfriedhof errichtet. Das heutige Gelände gleicht jedoch viel mehr einem Park, da nur noch wenige Gräber in … mehr

Der Kieler Tierfriedhof

Seit September 2004 haben Tierliebhaber in Kiel und Umgebung ihre verstorbenen Lieblinge würdig zu bestatten. Auf einem an den alten Urnenfriedhof grenzenden Gebiet können die … mehr

Friedhof Elmschenhagen

Seit 1327 gibt es an der alten Maria-Magdalenen-Kirche einen "Gottesacker", auf dem die Verstorbenen von Elmschenhagen beigesetzt wurden. Nach dem Umbau der Maria-Magdalenen-Kirche … mehr

Friedhof Friedrichsort

Zwischen 1632 und 1643 wurde die Festung Friedrichsort errichtet. Zeitgleich wurde der Friedhof angelegt. Somit ist dieser der älteste Friedhof Kiels. Während der preußisch-deutschen … mehr

Friedhof Holtenau

Zwei Jahre nach Errichtung der Dankeskirche 1897 wurde der angrenzende Friedhof Holtenau am 28.11.1899 eingeweiht. Nach der Erweiterung 1923 streckt sich der Friedhof auf 3,7 ha und … mehr

Friedhof Meimersdorf

Der Meimersdorfer Friedhof ist mit seinen sehr großen Familiengräbern und der kreuzförmigen Anordnung des Hauptweges ein einmaliges Zeugnis längst vergangener Bestattungskultur. … mehr

Friedhof Neumühlen-Dietrichsdorf

Nach 15jähriger Planung wurde der Friedhof Neumühlen-Dietrichsdorf am 24.11.1907 (Ewigkeitssonntag) eröffnet. Die Gemeinde war aufgrund des Ausbaus der Werft auf dem Kieler Ostufer … mehr

Friedhof Pries

Trotz der Erweiterungen in den 60er- und 70er-Jahren hat der Friedhof Pries seinen dörflichen Charakter aus seinem Gründungsjahr 1910 behalten. … mehr

Friedhof Russee

Den Ursprung für das Errichten des Friedhofs war eine Landschenkung des Lehrers Johann Heuk im Jahre 1925 mit der Anordnung, auf dem Gelände einen Friedhof anzulegen. … mehr

Islamischer Friedhof

Seit dem 26. November 2000 müssen die rund 10.000 Menschen muslimischen Glaubens in Kiel für die Bestattung ihrer verstorbenen Angehörigen keine hohen Überführungsgebühren mehr zahlen. … mehr

Nordfriedhof

Der größte Kieler Stadtfriedhof wurde 1878 auf dem Gebiet der ehemaligen Schießstände errichtet. Der Eingang wird von der im selben Jahr erbauten gelben Backsteinkapelle geprägt. 1961 … mehr

Ostfriedhof

1909 wurde der Ostfriedhof für die Gemeinden Wellingdorf und Ellerbek angelegt. Das Gelände liegt an der Stadtgrenze und wurde 1940 von der Stadt Kiel übernommen. Zwei Alleen bilden … mehr

Parkfriedhof Eichhof

Der größte Friedhof Schleswig-Holsteins ist sowohl aus künstlerischer, als auch aus historischer Sicht von größtem Wert. Er wurde im Jahre 1898 im Stil englischer Landschaftsgärten … mehr

Südfriedhof

Der Südfriedhof umfasst eine Fläche von rund 13 ha und steht seit 1995 unter Denkmalschutz. Mit seiner Eröffnung im Jahre 1869 ist er der älteste Stadtfriedhof Kiels. Da scheint es … mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige