"Sports Club" Kette ersetzt das "Meridian" Studio im Sophienhof Kiel

Das David Lloyd Meridian-Fitnessstudio im Kieler Einkaufszentrum "Sophienhof" musste Ende Juni 2024 nach 14 Jahren Betrieb geschlossen werden. Der Grund: man konnte sich nicht auf eine Verlängerung des Mietvertrages der 4.300 Quadratmeter umfassenden Fläche mit dem Vermieter ECE einigen. In der Folge war es einige Zeit unklar, wie es mit dem Fitnessstudio inklusive Spa-Bereich weitergehen sollte. Die Nachfrage war allerdings groß. Nach einem Bericht der "Kieler Nachrichten" wandten sich 60 ehemalige Mitglieder sogar an die Kieler Stadtspitze, um für den Erhalt eines Fitness- und Wellnessangebots in zentraler Lage zu werben.

Saunabereich im Meridian, © Sophienhof Kiel
Saunabereich im Meridian, © Sophienhof Kiel

Nun übernimmt die Hamburger "Sports Club"-Kette ab Juli das Studio. Geschäftsführer Alexander Sosa hat ein Budget von 3 Millionen Euro für eine aufwendige Modernisierung bereitgestellt. Die Trainingsfläche wird vergrößert, der Gerätepark ausgetauscht und der Wellnessbereich umfassend saniert. Vermieter ECE und der Eigentümer des Sophienhof, ein Immobilienfonds von Union Investment, beteiligen sich an der Sanierung des Wellnessbereichs.

Geschäftsführer der "Sports Club" Kette, Alexander Sosa, © Sophienhof Kiel
Geschäftsführer der "Sports Club" Kette, Alexander Sosa, © Sophienhof Kiel

Sosa möchte den "Meridian-Geist" fortführen und den Wellnessbereich mit Erlebnis-Saunen und Relax-Pools in bisheriger Form und Größe beibehalten. Die ehemalige Meridian-Anlage soll zum neuen Premium-Studio der Stadt ausgebaut werden. Besonders die große Dachterrasse mit Außensauna hat es ihm angetan. Diese wird mit Pflanzen, Lounge-Möbeln und Sonnenliegen bestückt. Auch die Kursformate wie Yoga und Pilates sollen beibehalten werden.

Trotz des gehobenen Angebots wird weiterhin Wert auf ein persönliches und familiäres Ambiente gelegt. Berufstätige sollen Ausgleich zum Stress im Job finden, "Best Ager" und junge Menschen ein hochwertiges Trainings- und Wellnessangebot erhalten.

Für die umfangreichen Modernisierungsarbeiten bleibt die Anlage rund dreieinhalb Monate geschlossen. Mitte Oktober ist dann eine große Neueröffnung geplant. Die ersten 200 Anmeldungen während der Bauphase erhalten als Gründungsmitglied einen dauerhaften Nachlass von 50%.

Quelle: Sophienhof Kiel

Weitere Empfehlungen