Motivwechsel bei Kampagne "Kieler Engagement zeigt Gesicht"

Mit der digitalen Plakataktion „Kieler Engagement zeigt Gesicht“ würdigen die Landeshauptstadt Kiel, das nettekieler Ehrenamtsbüro und die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH das freiwillige Engagement der Kieler. Im April zeigen die Plakate ein weiteres Gesicht der Kampagne: Khaled Hasso, der sich im Tandemprojekt der Initiative "kulturgrenzenlos" engagiert

© Kieler Engagement zeigt Gesicht
© Kieler Engagement zeigt Gesicht

Nach dem Motto "Integration durch Freundschaft" bringt das Tandemprojekt junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund zusammen. Dabei stehen eine gemeinsame Freizeitgestaltung und ein Austausch auf Augenhöhe im Mittelpunkt. 

Durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie sind derzeit weniger persönliche Begegnungen der Tandempartner möglich. Das bedauert Khaled Hasso, dem sein Engagement sehr wichtig ist: "Es macht mich glücklich und ich entwickle mich dadurch auch persönlich weiter, da ich immer wieder Neues lerne und entdecke. Ich habe durch mein Engagement viele gute Freund*innen gewonnen, mit denen ich immer noch eng befreundet bin."

Für die Zukunft wünscht sich Khaled Hasso "noch mehr Förderungen und Raum für Engagement. Und noch mehr Vielfalt – besonders auch an deutschen Universitäten und Hochschulen –, sodass sich alle Stundent*innen willkommen fühlen."

Weitere Hintergründe zu "kulturgrenzenlos" und zum Tandemprojekt finden Interessierte unter www.kulturgrenzenlos.de.

Mehr Informationen stehen unter www.kiel.de/engagement.

Quelle: Landeshauptstadt Kiel

Weitere Empfehlungen