Kiel gestern und heute - kiel-magazin.de

Anzeige

Daten & Fakten

Kiel gestern und heute

Kiel gestern und heute

Ganz gleich, ob Sie die Straße, die Bahn, das Schiff oder das Flugzeug benutzen: In Kiel anzukommen ist immer ein ganz besonderes Erlebnis. Wo sonst gäbe es eine so enge Symbiose einer lebendigen City einerseits und der See mit Hafen, Werften und Fährschiffen andererseits?

  • Kiel ist seit 1947 die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein.
  • Die Stadtfläche beträgt 11.198 Hektar.
  • In Kiel leben ca. 237.000 Einwohner.
  • Der höchste Punkt in Kiel ist der Wohlersberg mit 74,2 m über NN.
  • Kiel ist eine kreisfreie Stadt, Autokennzeichen KI
  • Zwischen 1233 und 1242: Stadtgründung.
  • 1284 bis 1518: Die Stadt Kiel ist Mitglied der Hanse.
  • 1665: Gründung der Universität.
  • 1720: Nach dem Nordischen Krieg wird Kiel Residenzstadt.
  • 1814: Im "Kieler Frieden" tritt Dänemark Norwegen an Schweden und Helgoland an England ab.
  • 1840: 12.000 Einwohner.
  • 1865: Kiel wird preußischer Kriegshafen.
  • 1871: Kiel wird Reichskriegshafen.
  • 1895: Eröffnung des Kaiser-Wilhelm-Kanals (Nord-Ostsee-Kanal).
  • 1910: 212.000 Einwohner
    1918: Matrosenaufstände auf Kriegsschiffen im Hafen leiten die Novemberrevolution ein.
  • 1936: Olympische Segelwettbewerbe.
  • 1944/45: 80 % Kiels werden zerstört.
  • 1972: Olympische Segelwettbewerbe.
  • 1982: 100 Jahre "Kieler Woche".
  • 1992: 750jähriges Stadtjubiläum.
  • 1998: 100 Jahre Tourismus in Kiel und an der Förde
  • 1998: 237.000 Einwohner
  • 2003: Angelika Volquartz erste Oberbürgermeisterin

Kiel heute

Erleben Sie die vielfältigen Gesichter der Stadt, z. B. die Holstenstraße, Kiels pulsierende "Shoppingmeile", 1957 als erste deutsche Fußgängerzone eingerichtet. Kiel ist der größte Passagierhafen Deutschlands. Die großen Fähren und Kreuzfahrtschiffe im Zentrum der Stadt prägen das tägliche Bild. Weithin sichtbar sind die Werften an der Förde, Zeichen umfangreicher maritimer Industrie. Die Christian-Albrechts-Universität, 1665 gegründet, genießt heute Weltruf. An den Kieler Hochschulen sind derzeit über 30.000 Studenten immatrikuliert.

Das renommierte Institut für Weltwirtschaft erstellt Konjunkturgutachten für die Bundesregierung. Weltweite Beachtung findet auch das Geomar Forschungszentrum, das zum Beispiel den Boden der Weltmeere untersucht. Durch seine zahlreichen Fährverbindungen mit Skandinavien und dem Baltikum ist Kiel zu einem wichtigen "Tor zum Norden" geworden. Der Sitz der Landesregierung schließlich macht Kiel auch politisch zur "Schaltzentrale" des nördlichsten deutschen Bundeslandes. Auch dies ist einen Besuch wert...

Kiel feiert

Kieler Woche

Seit 1882 findet die "Kieler Woche" statt, das größte Segelsportereignis der Welt. Alljährlich in der letzten vollständigen Juniwoche sind ganz Kiel und Tausende von Besuchern auf den Beinen, darunter Gäste aus fünf Kontinenten, um an Volksfesten, sportlichen Begegnungen, Empfängen und Kongressen teilzunehmen.

Kieler Umschlag

Seit 1431 gibt es den Kieler Umschlag: Einmal im Jahr kam man zusammen, um seine Geschäfte zu tätigen. Bis ins 19. Jahrhundert spielte der Umschlag im holsteinischen Wirtschaftsleben eine große Rolle. Heute wird er als Volksfest jährlich am letzten Wochenende im Februar von der Figur "Altbürgermeister Asmus Bremer" eröffnet

Schleswig-Holstein Musik Festival

Im Juli und August bietet das Schleswig-Holstein Musik Festival in Scheunen, Kirchen, Konzertsälen und Schlössern musikalischen Hochgenuss.

Hafenfeste

Nicht nur in Kiel (jedes Jahr im August), auch um Kiel herum wird gefeiert: Die Ostseebäder rund um die Förde laden zu stilechten Hafenfesten ein. Geist, Körper und Sinne kommen bei dem maritimen Ambiente gleichermaßen auf ihre Kosten.

01.10.2014

Anzeige
Anzeige
Anzeige