Barrierefreier Urlaub - kiel-magazin.de

Anzeige

Übernachten

Barrierefreier Urlaub

Herrlich, der feine Sandstrand, verlockend, das Erlebnisbad. Aber wie kommt man dorthin? Das müssen sich mobilitätseingeschränkte Gäste in Schleswig-Holstein immer seltener fragen: Das Urlaubsland zwischen den Meeren wird barrierefrei. In Büsum etwa, einem Kurort mit kurzen Wegen, ist der Hauptstrand mit dem Rollstuhl genauso leicht von der Unterkunft aus zu erreichen wie das Erlebnisbad "Piraten Meer" oder das Gesundheitszentrum "Vitamaris", wo Gymnastik, Schlickbäder, Hamam oder Hot Stone Massage jedem Besucher angeboten werden. Für das Watt gibt es eigene Rollstühle mit dicken Reifen, die beim Kur- und Tourismus-Service ausgeliehen werden können. Die Broschüre "Urlaub im Rollstuhl" informiert über Unterkünfte, öffentliche und private Einrichtungen, Freizeitaktivitäten oder medizinische Betreuung. Info: Kur- und Tourismus-Service Büsum, Telefon 0 48 34/90 91 10.

Strand- oder Wattrollstühle ausleihen

  • St. Peter-Ording, Info: Telefon 0 48 63/99 90 oder info@tz-spo.de
  • Wyk/Föhr: Aquawyk, Telefon 0 46 81/30 48.

Ausgebaute Uferpromenaden/Seebrücken und Promenaden

  • Bad Bramstedt (Kurgebiet), Info: Telefon 0 41 92/5 06 27.
  • Grömitz, Info: Telefon 0 45 62/25 60.
  • Schönberger Strand, Info: Telefon 0 43 44/4 14 10.
  • Norddorf/Amrum, Info: Telefon 04682/9 40 30.
  • Nebel/Amrum: Info: Telefon 0 46 82/9 40 30.
  • Sylt (Ortsteil Westerland), Info: Telefon 0 46 51/99 80.
  • List/Sylt, Info: Telefon 0 46 51/95 200.
  • Wittdün/Amrum, Info: Telefon 0 46 82/9 40 30.
  • Wyk/Föhr, Info: Telefon 0 46 81/3 00.

Broschüren mit Tipps für Gäste mit Handicap

  • Amrum und Föhr Touristik: "Amrum und Föhr für Rollstuhlfahrer", Telefon 0 46 82/9 40 30 und Telefon 0 46 81/3 00.
  • Tourismus-Service Westerland: "Reisen mit Handicap", Telefon 0 46 51/99 80.
  • Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland: "Urlaub ohne Barrieren", Telefon 0 46 38/89 84 04.

Freizeitangebote für Behinderte

  • Schleischiffahrt: "Schlei Princess", "Wappen von Schleswig" und "Stadt Kappeln" sind rollstuhlgerecht eingerichtet. Info: Telefon 0 46 21/23 31
  • 9.Wikinger Museum Haithabu, Telefon 0 46 21/81 30.
  • Schloss Gottorf, Telefon 0 46 21/81 30.
  • Hansa Park: Der Hansa-Park wurde im "Willkommen im Urlaub – Familienzeit ohne Barrieren" mit dem Bundespreis in Silber für sein besonders familienfreundliches und barrierefreies Freizeitangebot ausgezeichnet. Info: www.hansapark.de.
  • Multimar Wattforum, Tönning. Info: www.multimar.de.

Pauschalen für Urlauber mit Handicap

  • Dersau – "Flair-Bonbon": Zwei Übernachtungen im rollstuhlgerechten Doppelzimmer mit Dusche und rollstuhlgerechtem WC (Hotel Zur Mühle am See, Telefon 0 45 26/30 50), Begrüßungsdrink, Frühstücksbuffet, Dreigangmenü an beiden Abenden im rollstuhlgerechten Restaurant; der Seeweg ist stufenlos erreichbar. Preis: 111,- Euro pro Person im Doppelzimmer.
  • "1 Woche Holstein entdecken": Sieben Übernachtungen im rollstuhlgerechten Doppelzimmer mit Dusche und rollstuhlgerechtem WC (Hotel zur Mühle am See, Telefon 0 45 26/30 50, Begrüßungsdrink, Frühstücksbuffet, Halbpension (Dreigangmenü im rollstuhlgerechten Restaurant), 1 Große Plöner See Rundfahrt, Eintritt in den Eselpark, Benutzung des Solariums; der Seeweg ist stufenlos erreichbar. Preis: 349,- Euro pro Person im Doppelzimmer.

Behindertengerechte Unterkünfte

Auskunft über behindertengerechte Unterkünfte geben die einzelnen Gastgeberverzeichnisse der Orte, der Katalog der Arbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof, Telefon 0 43 1/97 97 34 5), die Infoblätter und der Online-Katalog der Jugendherbergen des DJH-Landesverbands Nordmark , Telefon 0 40/65 59 95 0, www.jugendherberge.de. In vielen Orten läuft derzeit die Zertifizierung mit dem Prädikat "Rolli Plus" des Tourismusverband Schleswig-Holstein e. V.


03.08.2009

Anzeige
Anzeige
Anzeige