Intakte Bremsscheiben für ein sicheres Bremssystem im Auto - kiel-magazin.de

Anzeige

Verkehr

Intakte Bremsscheiben für ein sicheres Bremssystem im Auto

Auto-Werkstatt, © kiel-magazin.deAuto-Werkstatt, © kiel-magazin.de

Alle Teile im Auto verschleißen nach gewisser Zeit. Das betrifft auch das Bremssystem und die darin enthaltenen Bremsscheiben. Besonders qualitativ minderwertig Scheiben können leicht rosten und müssen rechtzeitig ausgewechselt werden.

Defekte Bremsscheiben werden leider oft viel zu spät entdeckt, zum Beispiel bei der Inspektion in einer Werkstatt oder nach Unfällen. Ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Scheiben verrostet oder abgenutzt sind, ist eine Art von  kratzendem Geräusch beim Bremsvorgang. Spätestens dann sollten Sie Ihre Bremsen durch eine Autowerkstatt kontrollieren lassen, um rechtzeitig zu handeln. Denn nur so gewährleisten Sie weiterhin sicher durch den Straßenverkehr zu kommen.

Wie lange ist die Lebensdauer von Bremsscheiben?

In der Regel halten Bremsscheiben recht lange durch, das sind je nach Qualitätsstufe zwischen 50.000 und 150.000 km. Da die Belastung der Bremsen vorn und hinten unterschiedlich verläuft, müssen meist auch nicht alle 4 Bremsscheiben gleichzeitig repariert oder ausgetauscht werden.

Welche Kosten entstehen?

Wenn nicht das ganze Bremssystem ersetzt werden muss bleiben die Kosten für neue Bremsscheiben überschaubar und liegen pro Paar bei einem Preis von ca. 60,- bis 200,- Euro. Bremsscheiben online finden Sie bei PKWTEILE.DE

Wie wechselt man die Bremsscheiben?

Obwohl das Wechseln einer Bremsscheibe nicht schwer ist, sollte man genügend Zeit einplanen und sehr genau arbeiten. Anleitungen für die Monatge gibt es im Internet. Wenn Sie sich aber unsicher sind sollten Sie besser eine Werkstatt beauftragen. Denn gerade intakte Bremsen sind ein wichtiger Faktor für die Sicherheit im Straßenverkehr.

 

03.12.2019

Anzeige
Anzeige
Anzeige