Guter Gebrauchtwagen ist teuer? - kiel-magazin.de

Anzeige

Verkehr

Guter Gebrauchtwagen ist teuer?

Gebruachtwagen, © auto-im-vergleich.de / www.pixelio.deGebruachtwagen, © auto-im-vergleich.de / www.pixelio.de

Der Gebrauchtwagenmarkt ist in Deutschland groß. Hier tauschen jährlich mehr als 7 Millionen gebrauchte Fahrzeuge ihren Besitzer. Das Angebot reicht vom Kleinstwagen über die Limousine und den Kompaktwagen bis hin zum Luxusauto oder dem großen SUV mit viel Platz.

Gebrauchtwagen im Internet

Das Internet ist eine herausragende Quelle für Informationen zum Gebrauchtwagenmarkt. Hier werden nicht nur viele Gebrauchte angeboten wie unter unter AutoUncle. AutoUncle gehört zu den erfolgreichsten Start-ups der letzten Jahre und bietet nicht nur gebrauchte Autos, sondern bewertet die Preise auf der Basis einer riesigen Datenbasis, die aus der Beobachtung des gesamten Gebrauchtwagenmarktes in der EU gesammelt wurde. Nirgends sonst ist das Angebot an Gebrauchten so groß wie im Internet, viel umfangreicher als selbst bei führenden Autohändlern. Haben Sie in einem Portal einen Gebrauchtwagen gefunden, können Sie sich bei vertrauenswürdigen Quellen über Details und Empfehlungen informierten. Zu den größten Ratgeberportalen gehört der ADAC, der zu gebrauchten Fahrzeugen, differenziert nach Motoren und Baujahr, detaillierte Tipps gibt. Aus seiner Pannenstatistik kann über die Schwachstellen der Modelle gelernt werden. Es sind auch Musterverträge und detaillierte Preisübersichten verfügbar. Ähnliche Dienstleistungen gibt es beim ACE, beim AvD und beim VCD.

Wer haftet für Mängel?

Wird ein Gebrauchtwagen von privat gekauft, kann der Vorbesitzer die Haftung für Fehler weitgehend ausschließen. Anders sieht es aus, wenn vom Autohändler oder anderen gewerblichen Anbietern erworben wird. Diese dürfen Mängelhaftung für Mängel, die schon bei der Übergabe bestanden, auch per Vertrag nicht ausschließen. Das Gesetz geht davon aus, dass dies in der Regel der Fall ist, wenn der Gebrauchtwagenkauf nicht länger als 6 Monate vor dem Auftritt des Makels gekauft wurde. Liegt der Kauf noch weiter zurück, muss der Käufer beweisen, dass der Mangel schon bei Übernahme vorlag. Das hat die Folge, dass die meisten Händler die Fahrzeuge vor dem Verkauf intensiv durchchecken und auf Mängel prüfen. Der beim Händler gekaufte Wagen ist deshalb in der Regel teurer als der von privat erworbene Gebrauchtwagen. Dennoch kann sich der Kauf beim Händler wegen der rechtlichen Besserstellung der Käufer lohnen. In Kiel gibt es zahlreiche Autohändler und Gebrauchtwagenhändler. Es ist jedoch zu beachten, dass ein üblicher Verschleiß, etwa an den Reifen, von der Mängelhaftung nicht abgedeckt ist.

Tipps zur Auswahl des Gebrauchtwagens

Heute sollten keine Gebrauchtwagen mehr gekauft werden, die kein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) an Bord haben. Diese Technik ist heute State of the Art und kann Leben retten. Mittels Sensoren überwacht das System die Räder und verhindert Schleudern und Rutschen. Auf diese Sicherheit sollte auch kein Gebrauchtwagenkäufer verzichten. Wohnt der Käufer in Kiel, sollten die städtischen Verhältnisse berücksichtigt werden. Parkplätze sind rar und das Auto sollte nach Möglichkeit gewisse Maße nicht überschreiten. Mit ein wenig Kompromissbereitschaft kann dieses Ziel selbst von Liebhabern des SUV erreicht werden, wie beispielsweise der VW Tiguan zeigt. Ideal ist es, einen in Frage kommenden Gebrauchtwagen bei einem ADAC-Sachverständigen oder beim TÜV Nord in der Segebergerstraße in Kiel prüfen zu lassen. Verweigert der Händler die Vorfahrt zum Check, sollte von dem Kauf des Fahrzeugs auf jeden Fall abgesehen werden.


12.02.2020

Anzeige
Anzeige
Anzeige