Im inneren Gleichgewicht bleiben: Burnout-Prophylaxe in Schleswig-Holstein - kiel-magazin.de

Anzeige

Fitness & Wellness

Im inneren Gleichgewicht bleiben: Burnout-Prophylaxe in Schleswig-Holstein

Das eigene Leben nicht aus dem Blick verlieren.Das eigene Leben nicht aus dem Blick verlieren. Foto: © TASH, Jens Koenig

Peter Plate vom Pop-Duo "Rosenstolz", Kult-Comedian Kurt Krömer und Fußball-Trainer Ralf Rangnick sind nur einige prominente Patienten einer neuen Volkskrankheit, die unter dem Namen Burnout Syndrom derzeit traurige Berühmtheit in den Medien erlangt.

Der Arbeitsalltag mit immer komplexer werdenden Anforderungen und rasanten Veränderungen macht von der Kassiererin bis zum Top-Manager die Arbeitnehmer gleichermaßen krank. Nach Angaben der Krankenkasse KKH-Allianz stieg der Anteil von Krankheiten wie Depressionen oder Burnout bei Krankschreibungen von 13 % im Jahr 2009 auf 14,3 % im ersten Halbjahr 2011.

Zum Burnout muss es nicht kommen, wenn Warnsignale wie zunehmende Erschöpfung, Konzentrations- und Schlafstörungen, Immunschwäche oder sozialer Rückzug früh erkannt, individuelle Probleme benannt und individuell geeignete Verhaltensübungen wie Entspannung, Verbesserung des Selbstbewusstseins oder Zeitmanagement geübt werden. Wer sich vor einem Burnout schützen möchte, sollte sich für eine kurze Zeit aus dem sozialen Umfeld zurückziehen, um die empfundenen Belastungen abzuschirmen und Methoden für den eigenen Umgang mit Stressfaktoren zu erlernen.

In Schleswig-Holstein finden Gesundheitsurlauber von Medizinern entwickelte und begleitete Burnout-Präventionsprogramme. Zusammen mit der Weite von Nordsee und Ostsee, gesunder Seeluft und unberührter Natur, die Raum für neue Perspektiven schaffen, bieten sie optimale Bedingungen, um das innere Gleichgewicht (wieder) zu finden und die Gefahr eines Burnouts zu verringern.

Die Angebote der Heilbäder und Kurorte Schleswig-Holsteins sind erhältlich beim Heilbäderverband Schleswig-Holstein e. V., Telefon 04 31/2 10 88 38, E-Mail info@heilbaederverband-sh.de.

28.10.2011

Anzeige
Anzeige
Anzeige