Sandkiste auf dem Holstenplatz aufgebaut

Sie bringt Strandstimmung in die Kieler Innenstadt: die beliebte Sandkiste auf dem Holstenplatz. Das Grünflächenamt hat bereits die 15. Saison eingeläutet, in der Kinder bis zum Herbst mitten in der Fußgängerzone buddeln und spielen können. 

Sandkiste auf dem Holstenplatz, © Landeshauptstadt Kiel/Imke Schröder
Sandkiste auf dem Holstenplatz, © Landeshauptstadt Kiel/Imke Schröder

Mitte Juni wurde die "Sandkiste" mitten in der Fußgängerzone in Kiel aufgebaut. Dabei wurden ungefähr 200 Tonnen Sand eingebracht, die aus der Region stammen.

In diesem Jahr wird erstmals ein neues Spielgerät aufgebaut, der "Sandfrachter". Dem Grünflächenamt lag es am Herzen, dass die neue "Attraktion" einen maritimen zur Kieler Förde passenden Charakter hat. Die Anschaffungskosten dafür lagen bei rund 35.000 Euro. Der "Sandfrachter" ist größer als das alte Spielgerät, das inzwischen ausgedient hat, und ist geeignet für Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren. 

Wie in vielen anderen Lebensbereichen gelten coronabedingt beim Spielen in der Sandkiste und auf der Holzeinfassung bestimmte Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen. So sollte der Mindestabstand möglichst eingehalten werden. Zudem wird in diesem Jahr bis auf Weiteres auf die Ausgabe von Spielgeräten und Schachfiguren verzichtet.

Quelle: Landeshauptstadt Kiel

Weitere Empfehlungen