Gaarden - kiel-magazin.de

Anzeige

Stadtteile

Gaarden

Die Kieler HörnbrückeDie Kieler Hörnbrücke

Der Stadtteil Gaarden existiert seit dem 15. Jahrhundert. Er setzt sich aus den ehemaligen Bauerndörfern "Hemmighestorp" und "Wulvesbrooke" zusammen. Der Name "Gaarden" ergab sich, da ein großes Gebiet beider Dörfer einst als Garten verpachtet war.

Der Stadteil wird stark von der Entwicklung der Werften beeinflusst – viele der damaligen Werftarbeiter wohnen heute noch dort.

Gaarden hat einen recht dörflichen Charakter, obwohl es bis zur Kieler Innenstadt nicht weit ist. In Gaarden leben ca. 20.000 Menschen, die sich aus nahezu 100 verschiedenen Ländern zusammensetzen. Die unterschiedlichen Kulturen bereichern und prägen die Geschäftswelt und das nachbarschaftliche Zusammenleben.

Sehenswert in Gaarden ist die Hörnbrücke, eine Fußgänger-Brücke (Dreifeldzugklappbrücke) für Fußgänger über die Hörn und der Norwegenkai.
Weitere Informationen zum Stadtteil Gaarden

14.09.2009

Anzeige
Anzeige
Anzeige