Stadtplan für Menschen mit Behinderung und Faltblätter zu Spaziergängen in Leichter Sprache - kiel-magazin.de

Anzeige

Stadtführungen

Stadtplan für Menschen mit Behinderung und Faltblätter zu Spaziergängen in Leichter Sprache

Neu: Stadtplan für Menschen mit Behinderung und Faltblätter zu Spaziergängen in Leichter Sprache© www.kiel.de

Damit Kiels schönste Seiten auch in Zukunft von jedem entdeckt werden können, liegt nun eine aktualisierte Auflage des Stadtplans für Menschen mit Behinderung vor. Neue Faltblätter in Leichter Sprache stellen Kiels Innenstadt vor.
 
Der Stadtplan, der zuletzt 2011 in überarbeiteter Form erschien, gibt beispielsweise Auskunft über Museen, Apotheken und Sanitätshäuser, die barrierefrei erreicht werden können. Außerdem sind behindertengerechte Parkplätze und -häuser gekennzeichnet. Auf der Rückseite des Plans werden Kieler Sehenswürdigkeiten und deren Zugänglichkeit beschrieben.
 
Für Menschen mit Sehbehinderung ist der Stadtplan extra kontrastreich und in großer Schrift gestaltet. Der Plan umfasst die Kieler Innenstadt weiträumig und ist auf Deutsch und in sechs weiteren Sprachen verfügbar.
 
Zusätzlich sind zwei Faltblätter für Spaziergänge in Leichter Sprache erhältlich. Die Leichte Sprache besteht überwiegend aus einfachen Worten und kurzen Aktivsätzen. Lange zusammengesetzte Worte werden durch Bindestriche getrennt, um besser lesbar zu sein. Dies soll Menschen mit Leseschwierigkeiten helfen, sich selbstständiger zurechtzufinden.
 
Einer der Spaziergänge führt vom Hauptbahnhof an die Hörn und anschließend durch Innen- und Altstadt. Der andere Spaziergang lotst Freizeitwanderer an Nikolaikirche und Warleberger Hof entlang zur Kiellinie und dort weiter bis zum Aquarium. Die Karte der Innenstadt mit eingezeichnetem Rundgang und die Erläuterungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind dabei jeweils in einem Faltblatt zusammengefasst.
 
Der Stadtplan und die Faltblätter mit den Spaziergängen werden vom Beirat für Menschen mit Behinderung in Zusammenarbeit mit der städtischen Leitstelle für Menschen mit Behinderung im Amt für Soziale Dienste herausgegeben. Sie liegen zur kostenfreien Mitnahme in den Rathäusern, beim Amt für Soziale Dienste sowie bei der Tourist-Information bereit.
 
Außerdem können Plan und Spaziergänge im Internet unter www.kiel.de/menschen-mit-behinderung eingesehen und heruntergeladen werden.
 
Weitere Informationen zum Stadtplan  und zu den Spaziergängen gibt es bei der städtischen Leitstelle für Menschen mit Behinderung unter den Rufnummern 04 31/9 01-32 77 und 04 31/9 01-36 78.

23.03.2015

Anzeige
Anzeige
Anzeige