Radwanderweg am Nordhafen - kiel-magazin.de

Anzeige

Radwege

Radwanderweg am Nordhafen

Radwanderweg am Nordhafen

Am Nordhafen hatten Fußgänger und Radfahrer ein Problem, das auch den Ortsbeirat Steenbek-Projensdorf beschäftigte: Der Spaziergang oder die Radtour mit Kanalblick endete in der Uferstraße an einem Werksgelände, anders als in früheren Jahren war der Weg versperrt. Keine wirklich gute Alternative war der Kanalwanderweg, denn der war von der Uferstraße her nur über einen hügeligen Waldweg zu erreichen. Jetzt gibt es eine neue durchgängige Wegverbindung für Fußgänger und Radfahrer am Nordhafen: Das Grünflächenamt hat, unterstützt von der Firma Walddienst Raabe, zwischen der Uferstraße in Höhe der Kanalbrücken und dem Projensdorfer Weg ein neues Wegstück angelegt und den bestehenden Kanalwanderweg saniert.

Der mit Kies befestigte, insgesamt rund 1.300 m lange Sandweg, hat zwar keine Beleuchtung, ist dafür aber weniger hügelig als die alten Wege. Trotzdem ist der neue Weg nicht barrierefrei, die Steigungen sind auch nicht für alle Radfahrer einfach zu bewältigen. Wer zwischendurch eine Pause einlegen möchte, kann auf Parkbänken verschnaufen und den frei geschnittenen Blick auf Nordhafen, Nord-Ostsee-Kanal und das nördliche Kanalufer genießen.

Das neu angelegte rund 350 m lange Wegstück unter den Kanalbrücken verläuft zum Teil über das Gelände der Raiffeisen HaGe, die dieser Nutzung zugestimmt hat. Dieses weitgehend ebene Wegstück liegt nahe der Bahngleise, endet an der Uferstraße und schließt dort an den Radweg an, der zurzeit vom Tiefbauamt im Zuge umfangreicher Kanalbauarbeiten angelegt wird. Bislang gab es keinen Radweg an der Uferstraße, zukünftig können Radfahrer sicher auf legalen Wegen am Kanal entlang fahren.

22.05.2010

Anzeige
Anzeige
Anzeige