trioPLUS trifft Europas Jazz Legenden: Joe Sachse, Gitarre

Freitag, 23.10.2020 19:30 bis 21:10 Europäisches Hansemuseum

Pressebild
Pressebild

In der vom Lübecker trioPLUS gegründeten Konzertreihe hat das Jazztrio heute Joe Sachse an der Gitarre zu Gast - Urgestein des Free Jazz ost- wie westdeutscher Prägung.

trioPLUS trifft Europas Jazz Legenden - Joe Sachse, Gitarre
„Beichthaus“ im Europäischen Hansemuseum
An der Untertrave 1, Zugang (auch) über Hinter der Burg
19:30 Uhr – Ende gegen 21:00
Eintritt 15/8

Besetzungsangaben:
trioPLUS mit Peter Ortmann, Klavier, Florian Galow, Kontrabaß, Oliver Sonntag, Schlagzeug sowie als Gastsolist Joe Sachse, Gitarre
Helmut „Joe“ Sachse, geboren 1948 in Mittweida, lebt heute in Chemnitz, war Absolvent der Hochschule für Musik in Weimar und trat schon früh in verschiedenen Gruppen auf, z.B. in denen von Manfred Schulze und Gerhard Stein.
Mitte der 1970er Jahre gründete er sein eigenes Quartett, das sich bald zum Quintett Osiris erweiterte, dem Manfred Hering, Hannes Zerbe, der Bassist Christoph Winkel und Wolfram Dix am Schlagzeug angehörten. Osiris ging z.B. mit Charlie Mariano und Toto Blanke auf Tournee.
Ende der 1970er Jahre spielte er im Duo mit Uwe Kropinski, das später mit Hannes und Conny Bauer zu „Doppelmoppel“ erweitert wurde (Schallplatte 1980) und auf zahlreichen internationalen Festivals, etwa auf dem Moers Festival spielte; in dieser Gruppe und bei Soloprojekten hat Sachse auch zur Querflöte gegriffen.
Anfang der 1980er Jahre spielte er in der Heinz Becker Group (Schallplatte 1982), und mit Ernst-Ludwig Petrowsky, Heinz Becker und Klaus Koch im Quartett, aber auch im Trio mit Petrowsky und im Duo mit Manfred Hering. Im Weiteren arbeitete er zusammen mit George Lewis, David Moss, John Tchicai, Maggie Nichols, Peter Kowald, Fred van Hove, Paul Rutherford und nicht zuletzt mit Peter Brötzmann.
Joe Sachse gehört damit zu den Urgesteinen der FreeJazz-Szenen in Ost wie auch West.
(Quelle: Website Joe Sachse resp. Wikipedia).

trioPLUS versteht sich als Musikerkollektiv und widmet sich einem aktuellen wie auch eigenen Kompositionsfundus und verbindet die Realisierung unterschiedlicher Originalkompositionen mit kollektiv gestalteten Improvisationen und ebenso individuell und kollektiv solistisch geprägten Ausformungen des gemeinsamen Spielkonzeptes. Das Repertoire von trioPLUS schlägt eine kreative Brücke zwischen seiner Auffassung von Jazz und improvisierter Musik zur europäischen Jazz-Avantgarde und ebenso zur Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck.
trioPLUS sucht für seine Konzerte interessante, der Aktualität der Musik und der Neugierde weckenden Experimentierfreude ihrer Urheber angepasste Veranstaltungsräume.
Die Stammbesetzung des Ensembles wird bei Gelegenheit ergänzt um wegweisende Legenden der europäischen Jazz-Avantgarde, insbesondere in der Konzertreihe "trioPLUS trifft Europas Jazz Legenden" in der Lübecker Kulturkirche St. Petri seit 2016 sowie ab 2019 im "Beichthaus"-Konzertsaal des Europäischen Hansemuseums im Gebäudekomplex des ehemaligen Burgtorklosters. Gäste des Trios waren bisher u.a. Manfred Schoof, Ekkehard Jost, Ack van Rooyen, Gianluigi Trovesi, Gunter Hampel, Conny Bauer, Rüdiger Carl, Philip Catherine sowie Phil Minton - allesamt äußerst kreative Improvisatoren mit ganz persönlichen Spielkonzepten, die ihre deutlichen Spuren in der internationalen Jazz-Szene hinterlassen haben.
Anfang 2020 erschien die erste CD von trioPLUS mit dem Titel „Bollenhut“ und den Gastsolisten Manfred Schoof und Conny Bauer.
Die Projekte von trioPLUS werden in regelmäßiger Weise von der Possehl-Stiftung Lübeck und von der Gemeinnützigen Sparkasse zu Lübeck gefördert. Herzlichen Dank!




Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 23.10.2020
19:30 bis 21:10 Uhr

Ortsinformationen

Europäisches Hansemuseum
An der Untertrave 1
23552 Lübeck
Weitere Empfehlungen