SuperSalad

Donnerstag, 25.11.2021 20:15 bis 23:33 CVJM Lübeck

Pressebild
Pressebild

Thomas Fülbier (dr)
Paul Peuker (git)
Ben von Poser (g)
Jan von Klewitz (sax)

SUPERSALAD ist Jazztradition mit modernem Sound und Songwriting am Puls der Berliner Großstadt. Vier Musiker, Komponisten, Arrangeure und Bandleader - Ihre unterschiedliche Musik vereint in der gemeinsamen Vision eines Sounds. Lyrische Klangflächen verwachsen mit kraftvoll urbanen Grooves, eingängige Melodien mit krummen Taktarten und sich dekonstruierenden Kollektivimprovisationen.

Thomas Fülbier (dr)
Paul Peuker (git)
Ben von Poser (g)
Jan von Klewitz (sax)

Über SuperSalad:
Von Thomas Fülbier 2010 initiiert, startet die Band zunächst als Trio mit Ben von Poser (org) und Clemens Koch (git) unter dem Namen Bier und Schokolade. 2011 kommt der Saxofonisten Jan von Klewitz hinzu. Die Band arbeitet ausschließlich mit, von allen Musikern gleichermaßen, speziell für die Band komponierten Stücken. Die Stücke werden als Sketch oder auskomponiert eingebracht und beginnen in intensiver Probearbeit ein Eigenleben. Die Band tritt in regelmäßigen Abständen in Berliner Jazzclubs auf und hat sich hier, trotz Umbenennung im Jahr 2014, schon ein treues Stammpublikum erspielt. Seither nennt sie sich Supersalad - Urban Jazz made in Berlin. 2017 findet eine Umbesetzung an der Gitarre statt. Mit Paul Peuker kommt ein Musiker hinzu, der spielerisch wie kompositorisch eine Umstellung, aber auch eine enorme Bereicherung für das Repertoire der Band darstellt. Die Tournee im November soll helfen, dass Zusammenspiel der Band weiter zu fördern und auf den Punkt zu bringen. Ein anschließender geplanter Studioaufenthalt im kommenden Jahr soll die Entwicklung der Band festhalten. Außerdem soll die Tour dazu dienen die Band über die Grenzen Berlins hinaus bekannt zu machen.

Die Musiker:
Thomas Fülbier's Gefühl für groove und feel mit großem musikalischem Einfühlungsvermögen machen ihn zu einem beliebten Begleiter. Als Solist verbindet er dynamisch-intuitive Energie mit klaren melodischen und motivischen Strukturen.
Aufgewachsen in den urbanen Fluten Berlins, studierte er an der dortigen Hochschule für Musik Hanns Eisler und am Berklee College of Musik in Boston. Er ist Initiator von SUPERSALAD und spielt/spielte in den verschiedensten Bands und Projekten, wie dem Berlin-Jazzaward Gewinner Son y Salsa Club Orquesta, "Jazz Meets Film" - Jörg Miegel, Berlin Bogaloo, Mantigo, Four Drummers Drumming, beim kurdischen Musikprojekt "Kardelen", der Afro-Pop-Band Mberindaw, arbeitete an der musikalischen Interpretation des Stummfilms "THE KING OF KINGS" (USA, 1927) mit dem Organisten Hans-Günther Wauer. in Studio-Radio- und Theaterproduktionen (Berliner Ensemble, Komische Oper), beim NDR Presseball und mit Musikern, wie Finn Wiesner, Arne Jansen, Edward Maclean, Mack Goldsbury, Earl Bostic, Reggie Moore, Queen Yahna, Florian Trübsbach, u.a.

Paul Peuker, geboren 1987 in Freiberg/Sachsen, seit Beendigung des Studiums in Berlin lebend, entdeckte für sich die Gitarre als junger Teenager, inspiriert von Bands wie Led Zeppelin oder Pink Floyd. Während des Studiums an der HfM Dresden fand er zum Jazz und entwickelte eine zweite Leidenschaft: die Komposition. Im Anschluss an sein Studiengang Jazzgitarre folge das Master in Komposition. Mit eigenen Projekten wie Axiom und Peuker8 aktiv und erfolgreich, kann er bereits auf einige Veröffentlichungen bei renommierten Jazzlabels zurückblicken.

"Paul Peuker ist ein wirklich bemerkenswerter Gitarrist. Er kann Balladen beseelen, es aber auch zupackend rockig losgehen lassen, ohne dabei die Gruppendienlichkeit aus dem Blick zu verlieren." (Ulrich Steinmetzger, 2017)

Jan von Klewitz und sein Altsaxophon sind seit vielen Jahren eine feste Größe in der Berliner Jazzlandschaft und auf vielen Veröffentlichungen bei ACT, Sony, Universal und Traumton (z. B. mit Nils Wülker, Kaleidoscope, Thärichens Tentett) zu hören. Von Klewitz wirkte nach seinem Studium an der Musikhochschule in Köln im Berlin Contemporary Jazzorchestra mit Alexander von Schlippenbach, Evan Parker und Aki Takase und ist Mitglied des Deutsch-Französischen Jazzensembles. Neben zahlreichen Theater- und Rundfunkproduktionen ist der Saxophonist auch als Komponist und Arrangeur für Yakou Tribe und Spiritual Standards tätig, mit denen er unter anderem in den USA, Südamerika, Singapur und Afrika auf Tournee war.


Benjamin von Poser wuchs in den USA, Berlin, Freiburg und Hamburg auf, nach seinem Studium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber  in Dresden zog er nach Berlin. Durch seinen Professor Matthias Bätzel entstand eine besondere Affinität zum BeBop und der Hammondorgel. Als Sideman bei verschiedenen Pop- und Hip Hop-Formationen entwickelte der Pianist ein besonderes Gespür für Sounds und moderne Klangkonzepte. Von Poser war in verschiedenen Studio- und Theaterproduktionen (z. B. Staatsschauspiel Dresden) zu erleben.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 25.11.2021
20:15 bis 23:33 Uhr

Ortsinformationen

CVJM Lübeck
Große Petersgrube 11
23552 Lübeck
Weitere Empfehlungen