"Natur"-Schutz in Lübeck und Norddeutschland: Eine Erfindung des 16. Jahrhunderts? mit Prof. Dr. Arnd Reitemeier

Donnerstag, 01.12.2022 18:00 bis 18:15 Museum für Natur und Umwelt

Museum für Natur und Umwelt
Lübecker Museen/Michael Haydn

Gemeinsame Veranstaltung vom Archiv Lübeck und dem Museum für natur und Umwelt

Welche Vögel dürfen in Lübeck gefangen werden - und mit welchen Hilfsmitteln? Wer darf Fische angeln - und wer darf sie fangen? Darf ein Schwein im Hof gehalten werden - und wohin bringt man den Mist? Diese und viele weitere Fragen beschäftigten seit dem 16. Jahrhundert die weltlichen Obrigkeiten in Lübeck wie in den norddeutschen Territorien. Der Vortrag von Prof. Dr. Arnd Reitemeier, Göttingen, fragt also nach der Bedeutung der Umweltgeschichte und ob bereits im 16. Jahrhundert der "Naturschutz" erfunden wurde. Wir bitten um Anmeldung unter: 0451 122 4152 oder archiv@luebeck.deFoto: Pieter Breughel der Jüngere (1564-1638): Jäger im Schnee

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 01.12.2022
18:00 bis 18:15 Uhr

Ortsinformationen

Museum für Natur und Umwelt
Musterbahn 8
23552 Lübeck
Weitere Empfehlungen