Mikroskop und molekulare Medizin - Die neue Rolle der Pathologie

Donnerstag, 05.11.2020 19:00 bis 21:00 Museum für Natur und Umwelt

Museum für Natur und Umwelt
Lübecker Museen/Michael Haydn

In diesem Vortrag wird die Arbeitsweise der Pathologie anhand verschiedener Beispiele aus der Krebsmedizin erläutert.

„Die Leiche ist schon in der Pathologie …!“ Mediziner zucken innerlich zusammen, wenn sie solch einen Satz in einem Krimi-lesen oder hören. Für Todesfälle mit vermuteter nicht natürlicher Ursache oder für Opfer von Gewaltverbrechen sind die Rechtsmediziner oder Forensiker zuständig, nicht die Pathologen.
Was geschieht also in der Pathologie?
Die Pathologie als diagnostisches Fach wird mehr und mehr zu einer der wichtigsten Partnerinnen in der Diagnostik von Erkrankungen und in der Therapieplanung. Eine moderne Tumortherapie beispielsweise ist bestrebt, der Patientin und dem Patienten eine möglichst zielgerichtete und individualisierte Therapie anzubieten. Dies soll die Zahl der Behandlungsmisserfolge minimieren und unnötige Nebenwirkungen ersparen. Von entscheidender Bedeutung ist hierbei die Charakterisierung des Tumorgewebes im Hinblick auf genetische Veränderungen, die einen Angriffspunkt für eine gezielte Therapie darstellen können. Diese Charakterisierung ist die Aufgabe der Pathologie, die damit entscheidende Hinweise für die Planung einer Tumortherapie geben kann. In diesem Vortrag wird die Arbeitsweise der Pathologie anhand verschiedener Beispiele aus der Krebsmedizin erläutert.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 05.11.2020
19:00 bis 21:00 Uhr

Ortsinformationen

Museum für Natur und Umwelt
Musterbahn 8
23552 Lübeck
Weitere Empfehlungen