Jüdisches Scheunenviertel in Berlin Anfang des 20. Jh.

Mittwoch, 17.11.2021 18:00 bis 19:30 VHS Lübeck Hüxstraße

Pressebild
Pressebild

In der Nähe des heutigen Alexanderplatzes zogen durch die Industrialisierung um 1900 abertausende Arbeits- und Wohnungssuchende. Diese fremdartige Insel ostjüdischen Lebens bis in die 30er Jahre sowie die des Arbeiterproletariats steht im Fokus.  

In der Nähe des heutigen Alexanderplatzes zogen durch die Industrialisierung um 1900 abertausende Arbeits- und Wohnungssuchende. Das Viertel war sehr eng bebaut und auch Zufluchtsort für die in den Kriegs- und Revolutionswirren eingewanderte polnische und russische Bevölkerung. Über diese fremdartige Insel ostjüdischen Lebens bis in die 30er Jahre sowie die des Arbeiterproletariats berichtet der Historiker anhand alter Fotos, historischer Klezmer Musik und jiddischen Liedern.
Bildvortrag mit Musik von Wolf Rüdiger Ohlhoff

Zur Reihe "Zeit des Erinnerns" der Hansestadt Lübeck.


VHS Hüxstraße
6,50  , erm. 4,50
Vorherige Anmeldung sichert Ihren Platz. Restplätze ggf. an der Abendkasse.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 17.11.2021
18:00 bis 19:30 Uhr

Ortsinformationen

VHS Lübeck Hüxstraße
Hüxstraße 118-120
23552 Lübeck
Weitere Empfehlungen