"Copmans guth": Kunstproduktion und Kunsthandel im mittelalterlichen Lübeck

Dienstag, 24.11.2020 18:30 bis 20:00 VHS Lübeck Hüxstraße

Pressebild
Pressebild

Aus mittelalterlicher Zeit ist ein reichhaltiger Schatz an kirchlichen Bildwerken im Lübecker Stadtgebiet und in den angrenzenden Ländern des Ostseeraumes erhalten. Für Heiligenbilder und Altaraufsätze gab es einen lukrativen Markt im 15. Jh.

6,50 , erm. 4,50

Vortrag von Dr. Jutta Petri.
Aus mittelalterlicher Zeit haben sich nur wenige Wirtschaftsgüter erhalten - Rohstoffe und Verbrauchsgüter sind lange vergangen. Aber es ist ein reichhaltiger Schatz an kirchlichen Bildwerken im Lübecker Stadtgebiet und in den angrenzenden Ländern des Ostseeraumes erhalten. Für Heiligenbilder und Altaraufsätze gab es einen lukrativen Markt im 15. Jh. Die Hansestadt reagierte auf die hohe Nachfrage, indem sie die Anzahl der Maler und Bildhauerwerkstätten nicht beschränkte. Was ist über die Werkstätten, die Meister und Mitarbeiter, über die Aufträge und den Handel mit vorrangig kirchlichen Bildwerken bekannt?
In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung der Nordkirche.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 24.11.2020
18:30 bis 20:00 Uhr

Ortsinformationen

VHS Lübeck Hüxstraße
Hüxstraße 118-120
23552 Lübeck
Weitere Empfehlungen