Weltweite Netflix Inhalte von Kiel aus sehen: So geht es

Netflix ist auch bei uns im Norden ein geschätzter Streamingdienst und die sichere Bank für Unterhaltung an stürmischen Abenden. Mit einem einfachen Trick können Netflix Kunden aus Kiel alle weltweiten Inhalte des Dienstes sehen – und sind nicht auf die deutschen Inhalte begrenzt. Wir erklären, wie Sie dies anstellen und worauf Sie achten müssen.

Kieler Woche Flagge, © vivawasser / pixabay.com
Kieler Woche Flagge, © vivawasser / pixabay.com

Netflix in Kiel sehen – und zwar alle Inhalte

Zahlreiche Kieler sind Netflix Kunden. Ihnen geht es wie den meisten Kunden aus Deutschland: Nach dem Start eines Netflix Abos stellt sich zunächst Euphorie ob der riesigen Unterhaltungswelt ein. Im Laufe der Zeit schrumpft jedoch auch das Entertainmentimperium des US Riesen ein Stück weit auf Normalmaß zusammen.

Ein Grund dafür: Nicht alle Inhalte sind weltweit zu sehen. Netflix schaltet vielmehr für jedes Land einzeln Inhalte frei oder lässt diese außen vor. Dafür gibt es verschiedene Gründe – etwa Indizierungen, Urheberrechtsstreitigkeiten oder schlicht Lizenzvereinbarungen mit anderen Anbietern von Streaming.

Netflix Kunden in den USA etwa können deutlich mehr Inhalte sehen als Netflix Kunden in Deutschland. Wäre es nicht schön, auch in Kiel alle US Inhalte sehen zu können? Die gute Nachricht: Das geht. Voraussetzung dafür ist lediglich ein virtuelles privates Netzwerk (VPN). Mit diesem können sich Kieler Zuschauer als US Kunden ausgeben.

Anleitung: Weltweites Netflix in Kiel freischalten

Wer bereits ein Netflix Konto besitzt, installiert ein geeignetes VPN (dazu im nächsten Abschnitt mehr). Anschließend wird über das VPN eine Verbindung hergestellt. Dabei wird ein Remote Server in dem Land gewählt, dessen Inhalte freigeschaltet werden sollen. Wer die US Inhalte von Netflix sehen möchte, wählt somit einen US Server aus.

Anschließend wird die Netflix Webseite aufgesucht. Netflix erkennt den ausgewählten Server und leitet automatisch zur gewünschten Länderseite weiter. Nach dem Login sind dann die entsprechenden Inhalte zu sehen.

Diese Möglichkeit wird schon seit vielen Jahren von Reisenden genutzt. Wer viel unterwegs ist, kennt das Problem: Die geliebte heimische Abendunterhaltung ist im Ausland plötzlich nicht mehr verfügbar. Mit einem VPN wird ein Server des Heimatlandes ausgewählt und so die gewünschte Serie wieder freigeschaltet.

Auch wenn Netflix diese Praktiken nicht besonders schätzt: Illegal ist die Nutzung des Dienstes mit einem VPN nicht. Sie könnte allerhöchstens gegen die Vertragsbedingungen verstoßen. Diese führt allerdings lediglich zu einem temporären Block, der sich durch die Wahl eines anderen Servers umgehen lässt. Netflix kündigt keine Kundenkonten nur aufgrund der Nutzung eines VPNs.

Was ist ein VPN?

Ein virtuelles privates Netzwerk ist eine Art Tunnel bzw. eine geschützte Netzwerkverbindung innerhalb öffentlicher Netzwerke. Der gesamte Datenverkehr (eingehend und ausgehend) innerhalb dieses Tunnels wird sicher verschlüsselt. Dritte können so nicht sehen, wo Sie sich im Internet bewegen, welche Daten Sie auf Websites eingeben etc.

Außerdem verbergen Sie Ihre Identität. Dies ist für die Nutzung von Netflix in Kiel besonders wichtig. Normalerweise sind Sie an Ihrer IP-Adresse als deutscher Benutzer zu erkennen. Dann sehen Sie ausschließlich deutsche Netflix Inhalte. Benutzen Sie jedoch ein VPN, bewegen Sie sich über einen speziellen Remote Server im Netz. Aus Sicht von Streamingdiensten wie Netflix befinden Sie sich deshalb in dem Land, in dem sich auch der VPN Server befindet.

Ein VPN ermöglicht nicht nur den Zugriff auf regionale Inhalte von Kiel und jedem anderen Standort aus. Der Hauptzweck besteht im Schutz Ihrer Daten. Dies gilt insbesondere in öffentlichen Netzwerken. Hier haben Cyberkriminelle häufig leichtes Spiel und können ein- und ausgehende Daten leicht auslesen.

Installieren Sie ein VPN auf allen Geräten und insbesondere auf Smartphone und Tablet PC, wenn Sie diese häufig in öffentlichen Netzwerken nutzen. Sie verbessern damit Ihre Sicherheit im Netz deutlich. Den Sicherheitsgewinn gibt es zu zusätzlichen Netflix Inhalten gewissermaßen gratis obendrauf.

Was macht gute VPNs aus?

Ein gutes VPN lässt sich im Handumdrehen auf allen Endgeräten installieren und läuft anschließend zuverlässig. Von kostenlosen VPNs sollten Verbraucher Abstand nehmen. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Verdient ein VPN sein Geld nicht mit den Gebühren der Nutzer, verdient es Geld mit Werbung oder dem Verkauf von Nutzerdaten. Beides ist keinesfalls wünschenswert.

Ein gutes VPN verkauft nicht nur keine Nutzerdaten, sondern sammelt auch keine. Wenn Sie sich für ein No-Log VPN entscheiden, stellen Sie sicher, dass das VPN keine Daten sammelt.

Achten Sie zudem auf eine Kill Switch Funktion. Diese ist zwar für den Betrieb von Netflix nicht notwendig, schützt jedoch Ihre Daten für den Fall, dass das VPN aus welchen Gründen auch immer zeitweise nicht funktioniert. Dann sorgt die Kill Switch Funktion dafür, dass vordefinierte Programme automatisch geschlossen werden.

Fazit

Als Kieler Netflix Kunde können Sie ein VPN nutzen und einen Server im Ausland für die VPN Verbindung auswählen. Damit erscheinen sie aus Sicht von Netflix wie ein Kunde aus den USA, Kanada, Australien etc. und können die dortigen Inhalte sofort sehen. Ein gutes VPN erhalten Sie schon für weniger als zehn Euro im Monat. Achten Sie auf eine No-Log-Politik und eine Killswitch Funktion.

Weitere Empfehlungen