Weihnachten – Tipps für ein gelungenes Weihnachtsessen

Zu Weihnachten gibt es meist ein ganz besonderes Menü. Oftmals bedarf das einer längeren Vorbereitung, damit pünktlich zum Fest alles wie am Schnürchen klappt. Hier geben wir euch Tipps für ein gelungenes Weihnachtsessen!

Weihnachtsessen mit Ente, Rotkohl und Klößen, © RitaE / pixabay.com
Weihnachtsessen mit Ente, Rotkohl und Klößen, © RitaE / pixabay.com

So gelingt das perfekte Weihnachtsessen

Weihnachten steht schon knapp vor der Türe. Und schon gehen die Überlegungen los, was gekocht wird, wie das perfekte Weihnachtsessen gelingen kann. Hier gilt die Devise: Planung ist das halbe Leben. Wer das Weihnachtsessen rechtzeitig plant, wird am Weihnachtstag nicht in Stress geraten. Natürlich kann das Eine oder Andere schiefgehen. Aber die großen Probleme können mit einer guten Planung aus dem Weg geräumt werden.

Für das richtige Menü entscheiden

Für das gelungene Weihnachtsessen reicht es nicht aus, dass das beste und schönste Geschirr auf dem Tisch serviert wird. Wer für das perfekte Weihnachtsessen sorgen möchte, der sollte schon im Vorfeld klären, was auf den Tisch kommt.

Natürlich sind Geschmäcker verschieden. Und je mehr Personen zum Weihnachtsessen geladen sind, desto mehr Vorlieben müssen gestillt werden. Der einfache Weg ist: einfach selbst entscheiden, was zu Weihnachten gekocht wird, und jeden im Vorfeld darüber informieren. So können individuelle Bedürfnisse noch schnell ins Weihnachtsessen einfließen. Vor allem für Vegetarier sollte eine Alternative für Fleisch zur Verfügung stehen, und nicht nur die Beilagen angeboten werden.

Das gelungene Weihnachtsessen muss nicht immer aus Klassikern bestehen. Vielleicht die Gäste einfach mal mit einer modernen Weihnachtsküche überraschen? Vielleicht auch das Raclette oder das Fondue anbieten? Nicht immer muss der schwere Weihnachtsbraten auf den Tellern landen, sondern es kann ruhig mal für Abwechslung gesorgt werden.

Das Weihnachtsessen besteht in den meisten Fällen nicht nur aus dem Hauptgang. Vor allem zu den Weihnachtstagen wird dick aufgetischt. Neben der Vorspeise, die meist aus Suppe besteht, finden auch der Hauptgang und die Nachspeise ihren Weg auf den Tisch, weshalb man vorsorglich für jeden Gang jeweils hochwertiges Besteck parat haben sollten. Hier sollte alles miteinander abgeglichen werden, damit sich ein roter Faden durch das Menü zieht. Die Menüabfolge kann durchaus aus modernen Elementen bestehen, sollte aber der Saison und der Jahreszeit entsprechen.

Rechtzeitig organisieren

Es ist nichts Neues, dass Einkäufe kurz vor Weihnachten schon mal mit Stress verbunden sind. Nicht nur die langen Schlangen an den Kassen bringen zum Verzweifeln. Wenn dann nicht alle Zutaten erhältlich sind, die für das Weihnachtsessen benötigt werden, kann der Plan schnell mal ins Wasser fallen.

Wer diesem Problem aus dem Weg gehen möchte, kann schon im Vorfeld alle Besorgungen machen. Produkte und Lebensmittel, die eine lange Ablaufzeit haben, können bis zum Kochen des Weihnachtsessens auch im Schrank aufbewahrt werden. Fleisch kann beim Metzger schon mal vorbestellt werden, damit es am Weihnachtstag zu keinem Engpass kommt.

Das Auge isst mit

Was wäre das gelungene Weihnachtsessen ohne Besteck, Geschirr und Dekoration? Ja, diese Elemente dürfen einfach nicht fehlen. Die schönen Teller, die Servietten und die Löffel und Gabeln, sollten nicht nur einfach auf dem Tisch platziert werden. Hier sollte perfekt eingedeckt werden. Tipps für das perfekte Eindecken können sich im Internet geholt werden.

Die Dekoration sollte farblich angepasst sein, und vor allem zur Jahreszeit passen. Osterhasen-Servietten machen sich zu Weihnachten nicht gut, oder? Bei der Tischdekoration ist zu beachten, dass weniger manchmal mehr ist. Der Tisch kann schnell überladen wirken, dann haben die Teller und die Gläser keinen Platz mehr.

Idealerweise wird die Dekoration erst dann auf den Tisch gestellt, wenn bereits eingedeckt wurde. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte das Gedeck für Weihnachten schon einige Tage vorab eingedeckt werden. So kann notfalls noch das eine oder andere dekorative Element gekauft, kann noch nachjustiert werden.

Fazit

Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit. Und viele Familienmitglieder und Gäste freuen sich an diesem Tag auf das Weihnachtsessen. Damit das Weihnachtsessen zu einem gelungenen Teil des Abends werden kann, braucht es schon im Vorfeld ein wenig Vorbereitung. Das Weihnachtsessen sollte keine ad Hoc Entscheidung, sondern gut durchdacht werden.

Wer die Menüabfolge weiß, sollte sich an die Besorgungen der Lebensmittel und der Zutaten machen, damit es am Weihnachtstag nicht zu einem bösen Erwachen kommt. Der gedeckte Tisch gehört ebenfalls zum perfekten Weihnachtsessen. Man könnte sagen, dass eine perfekt gedeckte Weihnachtstafel bereit die halbe Miete ist.

Weitere Empfehlungen