Vorträge und Diskussion zum Thema Überschwemmung und Starkregen

"Wie schütze ich mein Haus vor Überschwemmung und Starkregen?" Diese Frage steht im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung der Landeshauptstadt Kiel und der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein am Mittwoch, 30. November 2022. Bereits ab Montag, 21. November 2022, findet außerdem eine Ausstellung zum Thema Sturmflut statt.

Hochwasser, © WetterOnline
Hochwasser, © WetterOnline
Wann? Mittwoch, 30. November 2022, 19.00 bis 20.30 Uhr
Wo? Forum für Baukultur (und online)
Eintritt: frei; Anmeldung für die Teilnahme vor Ort unter oedekoven@vzsh.de

Der Klimawandel hat spürbare Auswirkungen auch auf Kiel. Der Meeresspiegel steigt und in der Folge auch die Höhe des zu erwartenden Hochwassers. Bis zum Ende des Jahrhunderts könnte der Meeresspiegel in der Ostsee um mehr als einen Meter ansteigen. Flächen, die heute noch gut geschützt sind, benötigen in der Zukunft einen verbesserten Hochwasserschutz.

Zusätzlich erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für Starkregenereignisse durch die steigenden Temperaturen. Bei solchen Extremwetterereignissen kann Wasser auf verschiedenen Wegen ins Haus eindringen und die Bausubstanz schädigen.

Die Veranstaltung beleuchtet in Kurzvorträgen verschiedene Aspekte der Klimafolgen und der passenden Vorsorgemaßnahmen. Die Referent:innen informieren unter anderem über mögliche Gefahren für Kiel, welche Maßnahmen getroffen werden können und wie sich die Stadtverwaltung auf die Herausforderungen einstellt. Im Anschluss an die Vorträge können die Teilnehmer:innen Fragen stellen und mitdiskutieren.

Der Infoabend unter dem Titel "Klimafolgen: Vorsorge gegen Starkregen und Überschwemmung" findet von 19.00 bis 20.30 Uhr als Hybrid-Veranstaltung statt – in Präsenz im Forum für Baukultur, Waisenhofstraße 3, sowie online. Um Anmeldungen für die Teilnahme vor Ort wird bis Donnerstag, 24. November 2022, unter oedekoven@vzsh.de gebeten.

Weitere Informationen und den Link für die Online-Teilnahme gibt es unter www.kiel.de/klimaschutz.

Ausstellung in der Stadtbücherei informiert über Ostsee-Sturmflut

Wann? 21. November bis 5. Dezember 2022
Wo? Zentralbücherei im Neuen Rathaus
Eintritt: frei

Das Thema Hochwasser steht auch im Mittelpunkt einer Ausstellung, die von Montag, 21. November 2022, bis Montag, 5. Dezember 2022, in der Zentralbücherei im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, zu sehen sein wird.

Die Sonderausstellung "Die Sturmflut" des Museums für Regionalgeschichte Scharbeutz wurde anlässlich des 150. Jahrestages der bislang schwersten Ostsee-Sturmflut im November 1872 konzipiert. Im Zentrum dieser Katastrophe lagen die heutigen Badeorte an der Lübecker Bucht: Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz und Niendorf. Betroffen war aber die gesamte südwestliche Ostseeküste zwischen Dänemark und Usedom.

Die Ausstellung ist die bislang umfassendste Darstellung der damaligen Ereignisse und blickt auch auf den aktuellen Stand des Küstenschutzes in Zeiten des Klimawandels. In Kiel ist ein Auszug der Ausstellung zu sehen.

Quelle: LH Kiel

Ortsinformationen

Forum für Baukultur
Waisenhofstraße 3
24103 Kiel

Weitere Ortsinformationen

Zentralbücherei
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel
Weitere Empfehlungen