Raddampfer Freya wieder auf dem Nord-Ostsee-Kanal unterwegs

Am 12. Juni 2021 legt der historischen Schaufelraddampfer "Freya" der Reederei Adler-Schiffe wieder ab. An ausgewählten Terminen geht es entlang des gesamten Nord-Ostsee-Kanals von Kiel nach Brunsbüttel oder vice versa (auch Teilstrecken möglich). 

Raddampfer Freya, © NOK, Joachim Domdey-min
Raddampfer Freya, © NOK, Joachim Domdey-min

An Bord wird ein Brunchbuffet am Vormittag und ein Kuchen- und Tortenbuffet am Nachmittag aus der bordeigenen Küche serviert.

Die Reederei bietet einen Rabatt in Höhe von 20 % auf die erste Fahrt von Brunsbüttel nach Kiel am 13. Juni 2021 an. Alle weiteren Termine findet man online auf der Webseite der Reederei.

Auf der Fahrt gibt es jede Menge zu sehen – entweder vom Sonnendeck aus oder durch die großen Panoramafenster. Während der Tour erzählt der Kapitän viele interessante Geschichten rund um die Lebensader Schleswig-Holsteins.

Man passiert unter anderem die große Schleuse in Kiel-Holtenau und durchfährt insgesamt 10 Hochbrücken. Das rege Treiben auf der meistbefahrenen Wasserstraße der Welt mit Container- und Kreuzfahrtschiffen, Sportbooten sowie Fähren begeistert immer wieder.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Adler-Schiffe (@reederei.adlerschiffe)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Mitfahrt nur unter Einhaltung der Bedingungen der Verordnung der Landesregierung

Die Mitnahme der Fahrgäste erfolgt unter Einhaltung der Bedingungen, die aus dem Beschluss der Landesregierung hervorgehen. Somit muss jeder Fahrgast einen negativen Corona-Test vorzeigen, der nicht älter als 24 Stunden alt ist. Das Tragen einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2 o.ä.)  ist für alle Fahrgäste verpflichtend, wenn sie sich an Bord bewegen. Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Um eine mögliche Infektionskette nachvollziehen zu können, ist eine Angabe der Kontaktdaten aller Fahrgäste vor dem Antritt der Fahrt Pflicht. Die Reederei stellt hierfür einen QR-Code zum Check-In mit der Luca-App zur Verfügung. Reisende ohne Smartphone können alternativ einen Handzettel ausfüllen. 

Die Hygienkonzepte und -maßnahmen der Reederei aus dem letzten Jahr werden fortgeführt und fortlaufend angepasst. Die Reederei empfiehlt zudem, Tickets online zu buchen, um dann kontaktlos auf den Schiffen einzuchecken. 

Absage Teilnahme an der Hanse Sail

Die Reederei teilte mit, dass sie an der diesjährigen Hanse Sail nicht teilnehmen wird. Stattdessen werden weitere Fahrten auf dem Nord-Ostsee-Kanal mit dem Raddampfer Freya angeboten.

Alle Infos und Tickets findet man online unter www.adler-schiffe.de/freya, an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder telefonisch unter  0 46 51/9 87 08 88. 

Quelle: Adler-Schiffe GmbH & Co KG

Weitere Empfehlungen