Lesen-Schreiben-Rechnen wieder geöffnet

Die pädagogisch-psychologische Einrichtung Lesen-Schreiben-Rechnen in der Kieler Fockstraße hat wieder geöffnet. Die Schüler werden unter Einhaltung der Hygienevorschriften in der Einzelsituation unterrichtet und in den Sommerferien können Kompaktkurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik erteilt werden.

© Verein Lesen-Schreiben-Rechnen
© Verein Lesen-Schreiben-Rechnen

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen sowie aller Schularten – vor allen Dingen an diejenigen mit den Teilleistungsschwächen Legasthenie und Dyskalkulie. "Die Kinder lernen ohne Druck und es wird ganz individuell auf ihre Bedürfnisse eingegangen", sagt Geschäftsführerin Eva Reinicke. Ob Rechtschreibung, Textproduktion, Grammatik oder Rechnen, bei Lesen-Schreiben-Rechnen können alle Themen in den Ferien vertieft und geübt werden.

Ein Kompaktkurs umfasst zehn Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Diese werden in der Regel an fünf Tagen unterrichtet. Termine können individuell vereinbart werden. Ein Kompaktkurs kostet 350,- Euro.

Durch die Corona-Krise sind einige Eltern von Schülern der Einrichtung in finanzielle Schwierigkeiten geraten und können die Förderung nicht mehr bezahlen. "Die betroffenen Kinder benötigen jedoch unsere Unterstützung, um in der Schule nicht unterzugehen", betont Eva Reinicke. Deshalb sucht Lesen-Schreiben-Rechnen dringend Paten, die den Förderunterricht für diese Kinder mitfinanzieren.

Wer Interesse an einer Patenschaft oder an einem Kompaktkursus in den Sommerferien hat, bekommt montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr weitere Informationen unter der Telefonnummer 0431-67 78 76.

Quelle: Verein Lesen-Schreiben-Rechnen

Ortsinformationen

Verein Lesen-Schreiben-Rechnen
Fockstraße 3
24114 Kiel
Weitere Empfehlungen