Kieler Nachhaltigkeitspreis 2020 sucht Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen

Mitte Mai 2020 wurden die Sieger des vierten Kieler Nachhaltigkeitspreises im Rathaus geehrt. Nun geht der Wettbewerb, mit dem die Landeshauptstadt den Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung unterstützt, in die fünfte Runde. Das Thema des Nachhaltigkeitspreises 2020 lautet "Nachhaltige Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen in Kiel".

Kieler Nachhaltigkeitspreis 2020 sucht Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen, © iStock.com/twinsterphoto
Kieler Nachhaltigkeitspreis 2020 sucht Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen, © iStock.com/twinsterphoto

Bewerbungen sind bis zum 2. September 2020 möglich.

Doris Grondke, Stadträtin für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, betont: "Kinder und Jugendliche für Zukunftsfragen zu begeistern und sie direkt mit einzubinden, ist eine der größten gesellschaftlichen Aufgaben. Schließlich sind sie es, die diese Zukunft gestalten. Wir sollten ihnen zuhören und ihnen ermöglichen, ihre Perspektive einzubringen. Darum stellen wir beim Nachhaltigkeitspreis 2020 die junge Generation bewusst in den Mittelpunkt.“

Es gebe viele Bereiche, in denen Kinder und Jugendliche zivilgesellschaftliches Engagement trainieren. „Zum Beispiel organisieren Jugendliche Klimaschutzkundgebungen, führen Fairtrade-Cafés oder entwerfen kreative Lösungen, um die Verpackungsflut an den Schulen einzudämmen“, so Grondke.

Kinder und Jugendliche können in der Gruppe, unter Anleitung von Erwachsenen oder alleine Projekte für den Nachhaltigkeitspreis kreieren und sich damit bewerben. Auch Erzieherinnen und Erzieher, Betreuerinnen und Betreuer sowie Lehrerinnen und Lehrer können sich mit Projekten melden, die sie zusammen mit Kindern und Jugendlichen entwickeln.

Der Kieler Nachhaltigkeitspreis kann an jede natürliche oder juristische Person, Personengruppe, Arbeitsgemeinschaft oder Institution verliehen werden, die grundsätzlich ihren Wohnsitz, Arbeitsort beziehungsweise ihre Geschäftsniederlassung in Kiel hat. Auch Verbände und Vereine sind aufgerufen, sich zu bewerben.

Das Preisgeld von 5.000 Euro kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Bewertet wird die Nachhaltigkeit der Projekte und Beiträge anhand folgender Kriterien: Zukunftsoffenheit; Integration von sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekten; Kooperation zwischen verschiedenen Gesellschaftsgruppen; Ressourcenschonung; Innovation; Vorbildfunktion.

Die Adresse für die Bewerbungen lautet:

Landeshauptstadt Kiel, Umweltschutzamt, Nicoline Henkel, Holstenstraße 108, 24103 Kiel. Einsendeschluss ist der 2. September 2020.

Wichtig sind bei der Bewerbung, auch wenn sie online geschickt wird, Name, Anschrift sowie die Rufnummer. Bei Gruppenarbeiten wird zusätzlich eine Ansprechperson benötigt.

Fragen zum Kieler Nachhaltigkeitspreis

beantwortet Nicoline Henkel vom Umweltschutzamt, Telefon: 0431/901-3765, E-Mail nicoline.henkel@kiel.de.

Quelle: Landeshauptstadt Kiel

Weitere Empfehlungen