"Gemeinsam Kiel gestalten": Jetzt Anträge für 2022 stellen

Aufwertungsmaßnahmen, Kunstaktionen, Nachhaltigkeitsideen – in den vergangenen Monaten hat die Landeshauptstadt Kiel wieder viele von Bürgern realisierte Projekte zur Verbesserung der Situation in den Kieler Stadtteilen gefördert. Seit 2016 gibt es dafür den Fonds "Gemeinsam Kiel gestalten". Nun startet die Bewerbungsphase für die Förderrunde 2022. Insgesamt stellt die Ratsversammlung 341.000 Euro bereit.

Gemeinsam Kiel gestalten, © Hannah Busing/Unsplash.com
Gemeinsam Kiel gestalten, © Hannah Busing/Unsplash.com

Das Fördergeld ist für Projekte in allen Kieler Ortsbeiratsbezirken vorgesehen. Für die beiden Ortsbeiratsbezirke Mitte und Schreventeich/ Hasseldieksdamm stehen 2022 einmalig 100.000 Euro zusätzlich zur Förderung von ökologischen, sozialen oder sportlichen Projekten zur Verfügung. Bei diesem Geld handelt es sich um eine Spende der KGG GmbH (Möbel Höffner).

Antragsberechtigt sind Vereine, gemeinnützige Einrichtungen, Stadtteilinitiativen und Ortsbeiräte. Einzelpersonen können sich mit ihren Projektvorschlägen an die Antragsberechtigten wenden. Die aktive Beteiligung der Menschen vor Ort soll das Verantwortungsbewusstsein für den eigenen Stadtteil stärken.

Die Fördersumme für ein Projekt beträgt maximal 25.000 Euro. Es können gerne auch Projekte mit geringeren Kosten eingereicht werden.

Nach Eingang der Anträge stellen die Antragsteller ihre Projekte in den jeweils zuständigen Ortsbeiräten persönlich vor. Die Ortsbeiräte beraten und entscheiden, welche Anträge der von der Ratsversammlung bestimmten Jury vorgelegt werden.

Die Jury bewertet die Projekte nach Kriterien wie dem Grad der Bürgerbeteiligung, der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit oder der Stärkung der Nachbarschaft und der Zusammenarbeit im Stadtteil. Im Anschluss wird eine Auswahl dem Innen- und Umweltausschuss zur endgültigen Beschlussfassung im Mai 2022 vorgelegt. Die Projekte müssen im Kalenderjahr 2022 realisiert werden.

Anträge für das Jahr 2022 können bis zum 1. Februar 2022 schriftlich im Amt für Kultur und Weiterbildung bei Pia Behnke, Neues Rathaus, Zimmer E 239, Stresemannplatz 5, 24103 Kiel, eingereicht werden. Für Rückfragen ist Pia Behnke unter der Kieler Telefonnummer 901-5229 oder per E-Mail unter gemeinsam.kiel.gestalten@kiel.de erreichbar.

Die Ausschreibung und die beiden Antragsformulare für 2022 stehen unter www.kiel.de/gestalten zur Verfügung.

Quelle: Landeshauptstadt Kiel

Weitere Empfehlungen