Fundbüro versteigert Fahrräder online

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf das Kieler Fundbüro. Da die beliebten öffentlichen Versteigerungen von Fundsachen derzeit nicht stattfinden können, nutzt die Landeshauptstadt stattdessen nun Versteigerungen über das Internet.

Fahrräder, © Grey59 / pixelio.de
Fahrräder, © Grey59 / pixelio.de

Die Landeshauptstadt verwendet aktuell das Internetportal www.zoll-auktion.de – ein virtuelles Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden.
 
Dort können Interessierte derzeit auf verschiedene Fahrräder aus dem Bestand des Kieler Fundbüros bieten. Nach und nach sollen weitere Räder und andere Fundsachen zur Versteigerung angeboten werden.

Die Auktionen laufen jeweils über einen Zeitraum von 15 Tagen. Die Höchstbietenden müssen die ersteigerten Artikel nach dem Zuschlag innerhalb von zehn Tagen im Fundbüro Kiel abholen. 

Die Auktionsartikel des Kieler Fundbüros sind hier zu finden.
 
Quelle: Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat

Bildquelle: Fahrräder, © Grey59 / pixelio.de

Ortsinformationen

Bürger- und Ordnungsamt, Sachbereich Fundbüro
Fabrikstraße 8-10
24103 Kiel
Weitere Empfehlungen