UEFA EURO 2020 startet am 11. Juni

Ursprünglich war die Fußball Europameisterschaft (offiziell: UEFA EURO 2020) vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 geplant. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie musste sie um ein Jahr verschoben werden und findet nun vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 an elf verschiedenen Spielstätten statt – zehn davon in Europa, eine in Asien (Baku).

Fußball Europameisterschaft 2021, © iStock.com / aprott
Fußball Europameisterschaft 2021, © iStock.com / aprott

Seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie Anfang 2020 ist es ruhig geworden in den Fußball-Stadien auf der ganzen Welt. Wenn Spiele stattfinden, dann nur ohne oder mit stark begrenzten Zuschauerzahlen. Die Fußball-Europameisterschaft UEFA EURO 2020 wurde aus diesem Grund in den Sommer 2021 verlegt. 

Die offizielle Bezeichnung UEFA EURO 2020 wurde von der UEFA trotz der Verschiebung um ein Jahr beibehalten. Neben der historischen Bedeutung und den besonderen Umständen bedingt durch die Einflüsse der Corona-Pandemie auf den Sport war auch die weitere Verwendungsmöglichkeit bereits produzierter Materialien ausschlaggebend dafür. 

Spielstätten der EM 2021 

Anlässlich des 60jährigen Bestehens des europäischen Fußball-Wettbewerbs (1960 bis 2020) gibt es eine Besonderheit: Die Spiele finden nicht wie bisher üblich in ein oder zwei europäischen Ländern statt, sondern werden in zehn europäischen Städten und einer asiatischen Stadt (Baku) ausgetragen. 

Das Wembley-Stadion in London ist Austragungsort für die beiden Halbfinale und das Finale. Deutschland ist mit der Fußball Arena München Gastgeber für drei Gruppenspiele und sowie ein Viertelfinale. 

Gruppenaufteilung der EM 2021

An der Endrunde der UEFA EURO 2020 nehmen 24 Nationalmannschaften teil. Sie sind in sechs Gruppen aufgeteilt, in denen die Vorrundenspiele ausgetragen werden. Für das Achtelfinale qualifizieren sich jeweils die Gruppensieger und Gruppenzweiten sowie zusätzlich vier von den Gruppendritten. Deutschland ist in Gruppe F zusammen mit Frankreich, Ungarn und Portugal.

Damit hat die deutsche Nationalmannschaft rund um den Nationaltrainer Jogi Löw ein hartes Los in der Vorrunde gezogen: Frankreich gilt als Top-Favorit für den Titel, aber auch Portugal mit seinem Star-Stürmer Christiano Ronaldo wird als Geheim-Favorit gehandelt.

Der portugiesische Nationalspieler, der seit Sommer 2018 bei Juventus Turin unter Vertrag steht, sorgt übrigens auch abseits des Spielfelds für Aufsehen: Neben auffälligen Luxus-Autos hat er auch ein Faible für Luxus-Uhren – zum Beispiel die Rolex GMT Master II.

Rolex GMT Master II Batman, © Chrono24
Rolex GMT Master II Batman, © Chrono24

Chrono24, der beliebte Online-Marktplatz für Luxusuhren, hat eine Übersicht der extravaganten Uhren von Cristiano Ronaldo erstellt, die hier zu finden ist. 

Weitere Empfehlungen