Online-Veranstaltungen im Flandernbunker zum Gedenktag

Dieses Jahr wird in Schleswig-Holstein erstmalig der 8. Mai als offizieller Gedenktag begangen. Dafür hatten sich Vertreterder Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein, weiterer Organisationen und zahlreiche Politiker im Lande eingesetzt

War mein Opa Nazi? Im Flandernbunker, © Jens Rönnau
War mein Opa Nazi? Im Flandernbunker, © Jens Rönnau

Daher wird es rund um den 8. Mai 2021 zahlreiche Sonderveranstaltungen im Lande geben. Der Verein Mahnmal Kilian ist an zwei Veranstaltungen beteiligt: Am 5. Mai 2021 veranstaltet er einen Online-Vortrag zum Thema Kriegsende, am 8. Mai 2021 ist er in einer Liveschaltung aus dem Flandernbunker für eine Sendung des Landesbeauftragten für politische Bildung im Offenen Kanal dabei.

"Kriegsende 1918 - Kriegsende 1945" – Online-Vortrag von Dr. Dieter Hartwig

Mittwoch, 5. Mai 2021, 19.00 Uhr, Flandernbunker online: 1918 und 1945 endeten zwei schreckliche Weltkriege mit vielen Millionen Opfern. Dabei markiert der 9. November 1918 das Ende der deutschen Monarchie, während der 8. Mai 1945 zugleich für das Ende des Zweiten Weltkriegs wie auch für die Überwindung des verbrecherischen Systems der Nationalsozialisten steht. In Schleswig-Holstein wird dieses Jahr der 8. Mai 2021 erstmalig als offizieller Gedenktag begangen.

Der Vortrag von Dr. Dieter Hartwig (Fregattenkapitän a.D.) ist auf den 5. Mai 2021 gelegt – der historische Tag, an dem 1945 britische Soldaten die Stadt Kiel besetzten.

Der Referent wird das jeweilige Kriegsende vor dem Hintergrund des Kriegsverlaufs insbesondere der letzten Monate betrachten und dabei vor allem den Fragen nachgehen: Wieso waren die Deutschen vom Kriegsende 1918 so stark betroffen? Wie kam es zum erneuten Krieg nur 21 Jahre nach dem Schrecken der "Urkatastrophe"? Inwiefern war die Niederlage 1945 ebenso schrecklich wie "glücklich"? 

Die Veranstaltung findet ohne Besucher im Flandernbunker online statt. Der Link dazu findet sich am 5. Mai 2021 auf der Homepage des Vereins unter www.mahnmalkilian.de.

"Schleswig-Holstein erinnert" – Kriegsende und Befreiung am 8. Mai 1945

Samstag, 8. Mai 2021, 19.00 Uhr: Am ersten offiziellen Gedenktag in Schleswig-Holstein zum 8. Mai geht der Landesbeauftragte für politische Bildung mit dem Offenen Kanal live auf Sendung. Sendstationen sind das Studio des Offenen Kanal Schleswig-Holstein, der Flandernbunker in Kiel sowie weitere historische Orte im Lande. Zu Gast im Studio sind unter anderen Bildungsministerin Karin Prien und der Marinehistoriker Dr. Dieter Hartwig.

Der Flandernbunker war am Kriegsende 1945 ein besonderer Ort des Geschehens: Dort wurde am 7. Mai 1945 die Befehlsgewalt des Marineoberkommandos Ost von Generaladmiral Oskar Kummetz übergeben an den britischen Konteradmiral Harold Tom Baillie-Grohman.

Jetzt stehen im Bunker neben dem Vereinsvorsitzenden Dr. Jens Rönnau auch ein Schüler und eine Studentin live vor der Kamera. Aaron Schack ist seit einem Schülerpraktikum ehrenamtlich dort tätig. Celina Rausch ist aktuell Praktikantin beim Verein Mahnmal Kilian und forscht zur Geschichte des Flandernbunkers. An der Sendung ist auch das Kulturforum Schleswig-Holstein e.V. beteiligt. Sie ist zu sehen im Kabelnetz auf Kiel TV und als Livestream unter www.oksh.de/ki/sehen/kiel-tv-livestream-2-2/.

Quelle: Verein Mahnmal Kilian e.V. – seit 1995

Weitere Empfehlungen