Europäische Woche der Abfallvermeidung

Bei der Produktion eines drei Kilogramm schweren Laptops fallen 1200 Kilogramm Abfälle an – viele Menschen wissen wenig über diesen "unsichtbaren Müll". Darum steht dieses Thema im Mittelpunkt der diesjährigen Europäischen Woche der Abfallvermeidung.

Plastikflasche im Bach, © Anastasia Gepp / pixabay.de
Plastikflasche im Bach, © Anastasia Gepp / pixabay.de

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) beteiligt sich an der Aktion unter dem Motto "Invisible waste. Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!". In Kooperation unter anderem mit dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein sowie Ocean Summit wird es ein kleines Vortrags- und Workshop-Programm geben. Die geplanten Vor-Ort-Veranstaltungen im Reparatur-Café Gaarden und im Kosmos-Store müssen aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen ausfallen. 

Online-Vortrag zum Thema moderne Verpackungswelt

Die bunte Welt der Lebensmittelverpackungen steht am Mittwoch, 25. November 2020, um 17.00 Uhr im Fokus. Selvihan Benda von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein wird in einem Online-Vortrag über die Vielfältigkeit der modernen Verpackungswelt, aber auch über Gefahren berichten.

Zugang zum Vortrag erhalten Interessierte über den Link www.edudip.com

Zoom-Konferenz zum Thema Mikroplastik

Um das Thema Mikroplastik geht es in einem Online-Workshop am Donnerstag, 26. November 2020, ab 17.00 Uhr. Die Experten Stefanie Sudhaus (Ocean Summit) und Dr. Mark Lenz (GEOMAR), sprechen dann über das Vorkommen in der Kieler Förde und erklären, was Mikroplastik eigentlich ist und wie es in den Meeren landet. Anschließend sollen die Teilnehmer auf Spurensuche nach Mikroplastik in ihrem eigenen Zuhause gehen.

Die Meeting-ID für diese Zoom-Konferenz lautet 95416948954, der Kenncode 062562.

Schulprogramm Lightcycle Rohstoffexpedition

Für Schulen gibt es vom 23. bis 27. November 2020 sowie vom 7. bis 11. Dezember 2020 die "Lightcycle Rohstoffexpedition". Dieses Schulprogramm soll Jugendliche der Sekundarstufe dazu animieren, ihren Konsum zu überdenken und ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Anmeldungen dafür nimmt die ABK-Abfallberaterin Marion Voß unter der Kieler Telefonnummer 5854-177 oder per Mail unter marion.voss@abki.de entgegen.
 
Weitere Infomationen und das ABK-Programm zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung sind unter www.abki.de zu finden. 
 
Quelle: Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat

Weitere Empfehlungen