Top 10 der beliebtesten Sportarten in Deutschland im Jahr 2022!

Deutschland ist eine absolut sportvernarrte Nation. Die Bundesbürger sind nicht nur selbst in ihrer Freizeit sportlich aktiv – z. B. in Vereinen. Viele Menschen im Land verfolgen auch mit großer Begeisterung die verschiedensten Sportarten im Fernsehen oder über Streamingdienste. Einige Sportarten sind dabei im Jahr 2022 besonders beliebt.

Ein Zweikampf zwischen zwei Fußballspielern, © pixabay/phillipkofler
Ein Zweikampf zwischen zwei Fußballspielern, © pixabay/phillipkofler

Platz #01: Fußball bleibt Platzhirsch

Fußball ist auch im Jahr 2022 weiterhin das Nonplusultra in der Bundesrepublik. Auch in Kiel dominiert der Sport mit dem runden Leder. Die Popularität ist dabei so immens, dass alle anderen Sportarten eher ein Nischendasein pflegen.

Laut einer großangelegten Studie auf Statista interessieren sich knapp 30 Prozent der Bevölkerung primär für Fußball. Befragt wurden für das Jahr 2022 insgesamt 23.015 Personen, die eine repräsentative Hochrechnung von 70,6 Millionen Bundesbürgern darstellen. Auch wenn in der Studie nicht näher auf die individuellen Vorlieben eingegangen wurde, ist allgemein bekannt, dass die Bundesliga einen hohen Stellenwert unter fußballbegeisterten Menschen genießt. Mit Holstein Kiel ist auch ein großer Traditionsverein aus Kiel in der Bundesliga – wenn auch nur in der zweiten Liga.

Die enorme Zugkraft der deutschen Fußballprofiligen wird besonders im Sportwettenbereich deutlich. Zahlreiche Fans der verschiedenen Teams wetten auf die jeweiligen Partien. Die Auswahl an Buchmachern ist mittlerweile so gigantisch, dass die Fußballfans die Qual der Wahl haben. Für einen Überblick sorgt hier betrugstest.com. Das Portal hat Bundesliga-Wettanbieter unter die Lupe genommen und stellt viele nützliche Infos zur Verfügung.

Fußball – Premier League, Champions League und Co.

Die enorme Popularität des Fußballs beschränkt sich in Deutschland nicht nur auf die heimische Bundesliga. Auch die europäischen Top-Ligen wie die Premier League, La Liga und Serie A sind hierzulande sehr beliebt und ziehen jedes Wochenende zahlreiche Menschen vor die Fernsehgeräte. Stadionbesuche sind aufgrund der geographischen Lage natürlich nicht ansatzweise so präsent wie in der Bundesliga.

Ein echtes Highlight stellt derweil die UEFA Champions League (CL) dar. Der europäische Wettbewerb gilt aufgrund seiner hohen Dichte an Top-Klubs als Königsklasse. Die Partien der CL laufen in der Regel unter der Woche zur besten Sendezeit.

Für internationales Aufsehen sorgt dagegen die Weltmeisterschaft (WM), die auch Zielgruppen in Deutschland anspricht, die im Normalfall kein allzu großes Interesse am Fußball haben. Welche enorme Anziehungskraft die WM besitzt, kann noch in diesem Jahr beobachtet werden. Vom 20. November bis zum 18. Dezember 2022 findet das größte Fußballturnier der Welt in Katar statt.

Plätze #02 und #03: Skispringen & Biathlon

In den kalten Monaten erobert der Wintersport die Herzen der deutschen Sportfans. Ganz vorne dabei sind Skispringen und Biathlon. In der Studie gaben für das laufende Jahr rund 13,3 Prozent der Befragten an, dass Skispringen ihre favorisierte Sportart ist. Knapp dahinter rangiert Biathlon auf dem dritten Platz – mit 11,6 Prozent.

Da Skispringen und Biathlon an klimatische Voraussetzungen geknüpft sind, handelt es sich um saisonale Sportarten. Entsprechend wird die Aufmerksamkeit der Zuschauerschaft auf einen bestimmten Zeitraum gebündelt. Unabhängig der Studie spielt zudem der Fakt hinein, dass während der Wintermonate der Ball in der Bundesliga ruht. Dadurch werden auch externe Zielgruppen akquiriert.

Platz #04: Leichtathletik

Leichtathletik teilt sich eigentlich mit Biathlon den dritten Platz, wird jedoch aus Gründen der Übersichtlichkeit in diesem Ranking auf dem vierten Platz geführt. Insgesamt gaben 11,6 Prozent der Studienteilnehmer Leichtathletik als favorisierte Sportart an.

Kaum ein Sport ist so vielfältig und facettenreich wie Leichtathletik. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da die Sportart viele verschiedene Disziplinen umfasst. Aus diesem Grund wirkt die hohe Platzierung etwas verwässert. Schließlich ist durch das Umfrageergebnis nicht ersichtlich, ob die Befragten sich für sämtliche oder nur für einzelne Disziplinen der Leichtathletik interessieren.

Besonders relevant sind Laufdisziplinen. Dazu gehören Sprint, Mittel- und Langstrecke, Staffel und Hürden. Die Sprungdisziplinen bestehen dagegen aus Weitsprung, Dreisprung, Hochsprung und Stabhochsprung. Weiterhin sind auch der Siebenkampf und der Zehnkampf sehr beliebt, die zu den Mehrkampfdisziplinen zählen.

Platz #05: Handball

Handball hat zwar in den vergangenen Jahren etwas an Popularität in Deutschland eingebüßt, für den fünften Platz reicht es trotzdem. Mit 11,3 Prozent liegt der schnelle und agile Sport knapp hinter Biathlon und Leichtathletik.

An sein Beliebtheitshoch aus dem Jahr 2019 wird der Handball in der Bundesrepublik jedoch wohl nicht so schnell herankommen. Im Januar vor drei Jahren entfachte die Nationalmannschaft bei der Heim-Weltmeisterschaft einen regelrechten Hype. Ausverkaufte Arenen in Berlin, Köln und Hamburg, viele schwarz-rot-goldene Fahnen und Gänsehautatmosphäre rückten den Handball in die öffentliche Aufmerksamkeit. Nach nur sechs Monate ebbte der Hype jedoch ab.

Einen festen Kern an Fans, Zuschauern und Interessierten hat der Handball allerdings weiterhin. Insbesondere in Kiel ist der Sport mit dem THW Kiel dominant vertreten.

Plätze #06 bis #10: Motorsport, Ski-Alpin & Co.

Mit 10,6 Prozent rangiert der Motorsport auf dem sechsten Platz. Das Zugpferd ist dabei zweifelsfrei die Formel 1, die sowohl in Deutschland als auch international enorm beliebt ist. Das liegt nicht zuletzt an der modernen Marketing- und Kommunikationsoffensive, die an jüngere Zuschauer adressiert ist. Das spannende Finale der vergangenen Saison wird ebenfalls seinen Teil dazu beigetragen haben, warum die Formel 1 so populär ist.

Die Plätze #07 bis #10 im Schnelldurchlauf:

  • Platz #07: Ski-Alpin mit 9,2 Prozent
  • Platz #08: Boxen mit 9,0 Prozent
  • Platz #09: Tennis mit 8,7 Prozent
  • Platz #10: Schwimmen mit 8,4 Prozent

Hype um American Football

American Football liegt mit 4,1 Prozent zwar außerhalb der Top 10, der Sport aus den Vereinigten Staaten befindet sich jedoch seit Jahren auf einem Siegeszug in Deutschland. Angefangen hat der Hype im Jahr 2015, als erstmals im Free-TV regelmäßig Spiele der National Football League (NFL) ausgestrahlt wurden. Von Saison zu Saison erreichte die ProSieben-Gruppe immer mehr Fans, die sich für American Football begeistern konnten.

Mittlerweile wird der physische Sport auch über andere Anbieter konsumiert. So hält der Streamingdienst Dazn ein Teil der Rechte und zeigt ausgewählte Spiele. Eingefleischte Fans können dagegen auf den Gamepass zurückgreifen, der zwar relativ kostspielig ist, jedoch alle Spiele beinhaltet. Neusten Meldungen zufolge gehen die Übertragungsrechte ab der Saison 23/24 an die RTL-Gruppe.

Weitere Empfehlungen