Corona Einschränkungen in Kieler Bädern

Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen in der Landeshauptstadt hat sich die Kieler Bäder GmbH entschieden, die Personenzahl in den Kieler Schwimmbädern zu begrenzen. 

Hörnbad, © LH Kiel/Alexandra Brecht
Hörnbad, © LH Kiel/Alexandra Brecht

So dürfen im Hörnbad ab Samstag, 31. Oktober 2020, nur noch fünf statt bislang 8 Personen gleichzeitig eine Doppelbahn nutzen. Bis vor kurzem konnten sich noch 15 Personen eine Doppelbahn teilen.

Die neuen Regelungen im Hörnbad: Im Sportbereich wird die Zahl der Schwimmenden auf fünf Personen je Doppelbahn reduziert; es gibt eine

strikte Trennung von Vereins- sowie Schulschwimmen und dem öffentlichen Schwimmen; eine größere Lücke trennt Früh- und Spätschicht voneinander. In den Freizeitbereich dürfen je Zeitfenster nur noch 25 Personen. In der Sauna gibt es keine Aufgüsse mehr und keine gastronomischen Angebote.

Auch in der Schwimmhalle Schilksee wird die Zahl der Badegäste je Doppelbahn auf fünf reduziert. Ebenfalls nur noch fünf Personen dürfen pro Zeitfenster im Lehrschwimmbecken plantschen.

Der Eintritt in eines der Bäder ist nur nach Reservierung unter www.kiel.de/baeder – möglichst drei Tage im Voraus – möglich.

Quelle: Landeshauptstadt Kiel

Weitere Empfehlungen