Der Weihnachtsbaum hat ausgedient: Abholtermine im neuen Jahr

An den Weihnachtsfeiertagen hat er noch für festliche Stimmung gesorgt, zu Beginn des neuen Jahres wird der Tannenbaum in vielen Häusern nicht mehr benötigt. Die Kieler können ihre ausgedienten Weihnachtsbäume dann auf Sammelplätzen im gesamten Stadtgebiet ablegen.

Weihnachtsbaumsammlung, © Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK)
Weihnachtsbaumsammlung, © Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK)

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel (ABK) holt die Bäume dort vom 6. Januar bis 4. Februar 2022 ab. Jahr für Jahr kommen so rund 200 Tonnen Nadelbäume zusammen.

Die Weihnachtsbäume dürfen nur an den dafür vorgesehenen Sammelplätzen abgelegt werden. Es sind grundsätzlich dieselben Plätze wie Anfang 2021. Das Entsorgen von Bäumen oder Tannenzweigen an anderen Orten im Stadtgebiet ist eine Ordnungswidrigkeit.

Das abgelegte Tannengrün darf keine Fußwege, Einfahrten, Spielplätze oder Schulwege versperren. Transportmittel wie Plastiktüten müssen wieder mitgenommen werden. Weihnachtsschmuck wie Lametta sowie Kerzen haben an den abgelegten Bäumen nichts mehr zu suchen. Nach dem 4. Februar ist das Ablegen von Weihnachtsbäumen und Tannengrün an den Sammelplätzen nicht mehr erlaubt.

Im Sammlungszeitraum vom 6. Januar bis einschließlich 4. Februar 2022 kann das Weihnachtsgrün auch kostenlos abgegeben werden im Wertstoff-Zentrum Kiel in der Clara-Immerwahr-Straße 6 (montags bis freitags 9.00 bis 17.00 Uhr, sonnabends 9.00 bis 14.30 Uhr) oder auf dem Wertstoffhof in der Daimlerstraße 2 (montags bis freitags 8.00 bis 16.00 Uhr). Auch dort gilt: erst abschmücken, dann abgeben.

Den nächstgelegenen Sammelplatz für ihren ausgedienten Weihnachtsbaum finden die Kieler auf der Internetseite www.abki.de oder telefonisch beim ABK-Kundenzentrum unter der Kieler Telefonnummer 58540.

Quelle: Landeshauptstadt Kiel

Weitere Empfehlungen