Detailansicht - kiel-magazin.de

Veranstaltungen

Alle Rubriken
 Ausstellungen
 Bälle/Tanzen
 Comedy/Kabarett/Variete/ Kleinkunst
 Dia/Videovorträge/Multivision
 Diskussionen/Talkrunden
 Feste/Straßenfeste/Jahrmärkte
 Festivals
 Festspiele
 Flohmärkte/Auktionen/ Tauschbörsen
 Freizeit
 Führungen/Rundgänge
 Kieler Woche
 Kinderprogramm
   Kinderkino
   Kinderprogramm, sonstiges
   Kindertheater
 Kino
 Konzerte
   Folklore/Weltmusik
   Jazz
   Klassik
   Lieder/Chansons/A Cappella
   Neue Musik
   Rock/Pop/Black-Music
   Schlager/Volksmusik
   sonstige Konzerte
 Lesungen/Hörspiele/Slams
 Messen/Kongresse
 Musical
 Open-Air
 Oper/Operette/Ballett
 Ostern
 Partys/Disco
 Show
 Sonstiges
 Sport
   American Football
   Fußball
   Handball
   Public Viewing
   Segeln
   Sonstige Sportarten
 Theater/Tanztheater
 Vortrag
 Weihnachten
 Workshops/Seminare
 Zirkus
Anzeige

sonstige Konzerte

Norddeutscher Kammerchor

Hier erfüllen die Stimmen des Norddeutschen Kammerchor das Gewölbe der Johanniskirche. Für die gebürtige Flensburgerin Maria Jürgensen quasi ein Heimspiel. A capella singen sie ihr Programm "Sehnsucht" in der Johanniskirche. Im Mittelpunkt steht dabei die Doppelchormotette "Komm, Jesu, komm" (BWV 229) von J. S. Bach. Abgerundet wird das Programm mit Stücken aus der "Bonhoeffer-Motette" von M. Schlenker sowie "Sieben Lieder" op. 62 von J. Brahms um nur einige zu nennen.


Maria Jürgensen studierte u. a. in der Orgelklasse von Guido Mayer in Wien bevor sie zurück in den Norden kehrte, 2005 schloss sie ihr Konzertexamen Orgel bei Prof. Wolfgang Zerer in Hamburg ab. Im selben Jahr gründet sie den Norddeutschen Kammerchor und widmet sich mit diesem vielen Komponisten aus der Zeit des Barock bis zur Romantik und Moderne. Ausgezeichnet wurde der Norddeutsche Kammerchor u.a. 2015 mit dem ECHO KLASSIK für die Chorwerkeinspielung des Jahres.

Datum:
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Ticket:
Hier bestellen
Ort:
Johanniskirche
Straße:
Johanniskirchhof 22
PLZ/Ort:
24937 FLENSBURG



Anfahrt


Der Veranstaltungskalender ist auch als praktische Web-App app.kiel-magazin.de verfügbar.

Anzeige