Detailansicht - kiel-magazin.de

Veranstaltungen

Alle Rubriken
 Ausstellungen
 Bälle/Tanzen
 Comedy/Kabarett/Variete/ Kleinkunst
 Dia/Videovorträge/Multivision
 Diskussionen/Talkrunden
 Feste/Straßenfeste/Jahrmärkte
 Festivals
 Festspiele
 Flohmärkte/Auktionen/ Tauschbörsen
 Freizeit
 Führungen/Rundgänge
 Kieler Woche
 Kinderprogramm
   Kinderkino
   Kinderprogramm, sonstiges
   Kindertheater
 Kino
 Konzerte
   Folklore/Weltmusik
   Jazz
   Klassik
   Lieder/Chansons/A Cappella
   Neue Musik
   Rock/Pop/Black-Music
   Schlager/Volksmusik
   sonstige Konzerte
 Lesungen/Hörspiele/Slams
 Messen/Kongresse
 Musical
 Open-Air
 Oper/Operette/Ballett
 Ostern
 Partys/Disco
 Show
 Sonstiges
 Sport
   American Football
   Fußball
   Handball
   Public Viewing
   Segeln
   Sonstige Sportarten
 Theater/Tanztheater
 Vortrag
 Weihnachten
 Workshops/Seminare
 Zirkus
Anzeige

Rock/Pop/Black-Music

Physical Graffiti - Celebrating 50 Years Of Led-Zeppelin

Physical Graffiti

Schon zahlreiche Bands haben versucht die Songs von Led Zeppelin so originalgetreu wie möglich wiederzugeben und zu interpretieren, doch nur wenige waren wirklich erfolgreich. Im Jahre 1997 änderte sich dies allerdings. Die Band Red Stuff, die hauptsächlich Songs aus den siebziger Jahren spielte, wurde von ihren Fans aufgefordert ihr Led Zeppelin Repertoire auszuweiten, was zur Gründung einer der wahrscheinlich besten Tribute- Bands - namens Physical Graffiti- führte.
Der Name Physical Graffiti ist gleichzeitig Titel des 1975 erschienenen Albums von Led Zeppelin, wodurch ein direkter Bezug zur Originalband hergestellt wird, denn wenn dieses Stichwort fällt, weiß jeder Rockfan, was und vor allem wer gemeint ist. Letztere sind in gewisser Weise Vergangenheit, doch ihr musikalisches Erbe wird mit großem Stolz von Physical Graffiti am Leben erhalten. Jedes Bandmitglied weißt einen enormen musikalischen Background auf. Der Sänger Andrew Elt beispielsweise spielte bereits in Bands wie Gin On The Rocks, Sleeze Beez und tourt mit dem Gitarrenvirtuosen Walter Trout.

ANDREW ELT, Vocals:
Andrew Elt kann eine lange Geschichte über seine Karriere als Musiker berichten. Alles begann 1983, als er, der holländischen Rockband "Gin on the Rocks" beitrat. 1986 erschien ihr erstes Album "hot". Von 1988 bis 1995 war Andrew dann Sänger der holländischen Formation "Sleeze Beez". Während dieser Zeit war die Band auf Tour mit "Skid Row"; Die erste Single der "Sleeze Beez" und das dazugehörige Video "Stranger than Paradise" schossen für 4 Wochen in die Top 5 der MTV's Most Wanted und die Beez verkauften in den ersten 2 Monaten nach der Veröffentlichung über 100.000 Platten. Im Jahr 2000 nahm Andrews Hauptbeschäftigung innerhalb der Musikindustrie eine Wende: Während der letzten 10 Jahre hatte er wiederholt als Tour-Manager des US-amerikanischen Gitarren-Virtuosen Walter Trout fungiert, der mit seiner Band quer durch die Welt tourte. So begann Andrew nach und nach auch allabendlich in Walters Band zu performen. Er unterstützte die Band mit der Akustikgitarre und auch gesanglich, oft sogar mit einer Einlage als Lead-Sänger. Als Sänger hat Andrew auch zwischen seinen Tourperioden mit Walter Trout stets weiter performt. Er ist ein sehr gefragter Sänger für Rocksessions, denn mit seiner Stimme vermag er die originären Tonlagen von Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple, Guns n Roses, AC/DC, Van Halen usw. verblüffend gut nachzuempfinden.

Datum:
Uhrzeit:
21:00 Uhr
Ticket:
Hier bestellen
Ort:
ROXY CONCERTS
Straße:
Mergenthalerstr. 6
PLZ/Ort:
24941 FLENSBURG



Anfahrt


Der Veranstaltungskalender ist auch als praktische Web-App app.kiel-magazin.de verfügbar.

Anzeige