Detailansicht - kiel-magazin.de

Veranstaltungen

Alle Rubriken
 Ausstellungen
 Bälle/Tanzen
 Comedy/Kabarett/Variete/ Kleinkunst
 Dia/Videovorträge/Multivision
 Diskussionen/Talkrunden
 Feste/Straßenfeste/Jahrmärkte
 Festivals
 Festspiele
 Flohmärkte/Auktionen/ Tauschbörsen
 Freizeit
 Führungen/Rundgänge
 Kieler Woche
 Kinderprogramm
   Kinderkino
   Kinderprogramm, sonstiges
   Kindertheater
 Kino
 Konzerte
   Folklore/Weltmusik
   Jazz
   Klassik
   Lieder/Chansons/A Cappella
   Neue Musik
   Rock/Pop/Black-Music
   Schlager/Volksmusik
   sonstige Konzerte
 Lesungen/Hörspiele/Slams
 Messen/Kongresse
 Musical
 Open-Air
 Oper/Operette/Ballett
 Ostern
 Partys/Disco
 Show
 Sonstiges
 Sport
   American Football
   Fußball
   Handball
   Public Viewing
   Segeln
   Sonstige Sportarten
 Theater/Tanztheater
 Vortrag
 Weihnachten
 Workshops/Seminare
 Zirkus
Anzeige

Ausstellungen

Ikone und Spiegel *

Die orthodoxe Frau zwischen Tradition und Moderne, Fotografien von Pola Rader

Die Galerie KirchenKai lädt alle Interessierten am 17. Januar 2020 um 19:15 Uhr zur Ausstellungseröffnung des Fotoprojektes von der Kieler Künstlerin Pola Rader "Ikone und Spiegel" ein.
Die gebürtige Russin Pola Rader untersucht in ihrem Projekt das Spannungsfeld zwischen der Idealisierung der ikonischen Heiligen Jungfrau Maria und der Position der orthodoxen Frau in der modernen russischen Gesellschaft.

Trotz der weltweiten Entwicklung der Frauenrechte ist in der Orthodoxie eine Vielzahl von Tabus für Frauen erhalten geblieben, welche die Frauen von der aktiven Teilnahme an dem Kirchenleben fernhalten. Dazu zählen unter anderem der Ausschluss von aktiven und passiven Wahlrechten, das Verbot des Betretens des Altars sowie Kommunionsverbote während der Menstruationszeit. Der Weg zu den führenden Stellen in der Kirche steht ausschließlich den Priesterfrauen offen.

Pola Rader porträtiert die in Russland lebenden orthodoxen Frauen und interviewt diese zu den Themen Glauben und Frauenrolle im orthodoxen Kontext. Die Konstanz der eigenen Tradition fordert heutzutage die orthodoxen Frauen zu einer bewussten Auseinandersetzung mit dieser. Wie kann man die Traditionen respektieren und sie gleichzeitig kritisch reflektieren?

Die für die Ausstellung ausgewählten 14 Abbildungen vereinen dokumentarischen Ursprung und künstlerische Bildbearbeitung. Gedruckt auf lackiertem Holz stellen sie eine visuelle Analogie zu dem Erscheinungsbild einer Ikone her. Das Projekt begleiten Auszüge aus Interviews mit den Frauen, die anonym in dem Ausstellungsbuch zusammengefasst sind.

Die Ausstellung kann vom 17. Januar bis zum 23. März 2020 im KirchenKai besichtigt werden. Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten unter https://city-pastoral-kiel.de/kk-dienstplan.php

Datum:
-
Uhrzeit:
19:15
Ort:
City Pastoral Kiel, KirchenKai
Straße:
Rathausstraße 5
PLZ/Ort:
2410 Kiel



* Diese Veranstaltung wurde über das Selbsteintragungsformular erfasst. Das Magazin übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Daten. Sollten Sie Fehler feststellen, würden wir uns über einen Hinweis freuen!

Anzeige
www.lottoland.com/lotto-6-aus-49