St. Paulus Kirche - kiel-magazin.de

Anzeige

Kirchen

St. Paulus Kirche

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Heiligengeist ist ein Zusammenschluss der Ansgar- und der Pauluskirche.

Die Pauluskirche wurde 1878-1882 in neugotischem Stil erbaut. Sie diente zunächst als Garnisonkirche dem Preußischen Marinestandort Kiel und sollte auch als Landmarke für die Seefahrt bei der Einfahrt in die Innenförde dienen.

Als nach dem ersten Weltkrieg die allgemeine Wehrpflicht entfiel, wurde die Pauluskirche als Garnisonkirche entbehrlich. Andererseits dehnte sich mit dem Stadtteil Düsternbrook die Heiligengeistgemeinde immer weiter nach Norden aus. In der Gemeinde, die bis dahin ihre Gottesdienste in der Heiligengeistkirche an der Falckstrasse feierte, entstand der Wunsch, eine Kirche nicht nur am Rande, sondern in der Mitte ihres Wohnbezirks zu haben.

1925 wurde die Pauluskirche für 50.000 RM vom Staat für die Kirchengemeinde erworben. Nach relativ begrenzten Beschädigungen im 2. Weltkrieg konnte das Gotteshaus schon 1948 wieder genutzt werden. Eine grundlegende Renovierung 1957-1960 gab dem Innenraum das heutige Aussehen. Wegen ihres architektonischen und städtebaulichen Wertes stellte man das Kirchengebäude 1988 unter Denkmalschutz.
Weitere Informationen zur St. Paulus Kirche

Eine Übersicht über alle Kirchen und andere religiöse Bauwerke finden Sie hier.

24.12.2008

Ortsinformationen

Adresse

Anfahrt

Anzeige
Anzeige
Anzeige