Bronzedenkmal für Zar Peter III. im Prinzengarten - kiel-magazin.de

Anzeige

Sehenswertes

Bronzedenkmal für Zar Peter III. im Prinzengarten

Bronzedenkmal für Zar Peter III. im Prinzengarten© Kieler Zarenverein

Kiel hat ein neues Denkmal. Es wurde vollständig aus privaten Spenden finanziert, die der 2008 gegründete Kieler Zarenverein gesammelt hat. Die Bronzefigur erinnert an einen im 18. Jahrhundert berühmt gewordenen Sohn der Stadt: Carl Peter Ulrich, Herzog von Holstein-Gottorf, den späteren russischen Zaren Peter III. Direkt am historischen Rantzaubau des Kieler Schlosses mit Blickrichtung über die Förde nach St. Petersburg wurde das von dem bekannten russischen Bildhauer Alexander Taratynov geschaffene Denkmal errichtet.

Mit einem feierlichen Festakt wurde es in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek eingeweiht.

Hintergrund:

Die ersten 14 Jahre seines Lebens verbrachte der 1728 im Kieler Schloss geborene spätere russische Kaiser Peter III. in der Fördestadt. Danach ließ seine Tante, Zarin Elisabeth, ihn nach St. Petersburg bringen, wo er 1762 ihr Nachfolger auf dem Thron des Russischen Reiches wurde. Seine Amtszeit war kurz und endete tragisch: Nach nur 188 Tagen auf dem Thron wurde er zum Rücktritt gezwungen und ermordet.

Der Kieler Zarenverein würdigt mit dem Denkmal Peters III. Leistung als Friedensstifter, denn er beendete umgehend den Siebenjährigen Krieg (1756-1763). Die von ihm angestoßenen Reformen und erlassenen Gesetze waren zudem vom Geist der Aufklärung getragen. In der Geschichtsschreibung galt er lange Zeit als "schwärmerischer Wirrkopf". Neue Forschungen würdigen dagegen seine fortschrittlichen Reformprojekte, die vom Geist der Aufklärung getragen waren. Weitere Informationen stehen unter www.ZarPeterIII.de im Internet.

13.06.2014

Ortsinformationen

Adresse

  • Kieler Schloss
  • Wall 74
  • 24103 Kiel
  • Telefon: 04 31/9 90 71-0
  • Telefon: 04 31/9 90 71-42 (Abendkasse)
  • Telefax: 0431/9 90 71-20

Barrierefreiheit

Behindertengerecht

Anfahrt

Anzeige
Anzeige
Anzeige