Luxuriöses Wohnen in der Fördestadt - kiel-magazin.de

Anzeige

Kiel erleben

Luxuriöses Wohnen in der Fördestadt

Foto: © istock.com/JchambersFoto: © istock.com/Jchambers

Als einstiger Dreh- und Wendepunkt der Hanse mit Verbindungen über die gesamte Ostsee war Kiel schon früh ein gefragter Ort, um Land und Wasser zu verbinden. Heute spielt Kiel für die Seefahrt eine ebenso große Rolle, wie für den Wassersport. Denn die 17 Kilometer lange Förde, die bis ins Herz der Stadt reicht, zeigt sich vor allem zum Segeln, Surfen und Rudern besonders geeignet.

Kiel im Wandel

Kiel ist längst nicht mehr die schmucklose Kleinstadt, als die sie bekannt ist. Bis vor einigen Jahren war das unstimmig zusammengestellte Stadtbild ein Exempel für den kostengünstigen Wiederaufbau, der nach der fast vollständigen Zerstörung der Stadt während des zweiten Weltkriegs nur schleppend voranging. Inzwischen hat sich das geändert. Der ständig wachsende Hafen und die zahlreichen Baustellen in der Innenstadt lassen erahnen, dass die Stadt an der Förde sich endlich herausputzt und auf dem Weg zu neuem Glanz ist. Kein Wunder, dass die Beliebtheit der Stadt auch bei den Immobilienanlegern steigt. Die direkt an der Förde gelegenen Grundstücke erscheinen vor allem für Anleger als besonders attraktiv und sind die gefragtesten der Stadt. Neben Villen, Ein- und Mehrfamilienhäusern sind auch immer mehr moderne Neubauten am Ufer zu finden. Aber auch das Interesse an Wohnungen und Häusern jenseits der Förde wächst. Das zeigt sich besonders an den steigenden Mietpreisen. Inzwischen befindet sich Kiel unter den zehn deutschen Städten mit den größten Preiszuwächsen.

Ein Paradies für Wassersportler

Bei Studenten, Seglern und Wasseraffinen ist Kiel längst zu einer der beliebtesten Städte Deutschlands geworden. Die Wohnungspreise sind niedriger als im nur etwa eine Autostunde entfernten Hamburg, die Wege sind kürzer und das Wasser ist allgegenwärtig. Abgesehen davon ist das Leben in Kiel gemütlicher als in den Großstädten, der Umgangston ein ganz anderer. Dennoch bietet die Hafenstadt alles, was Land- und Stadtkinder zum Leben brauchen. Neben zahlreichen Geschäften, Cafés und Nachtclubs wartet nach wenigen Minuten Fahrzeit die norddeutsche Idylle mit dem Ufer der Förde und gemütlichen Stränden, genauso wie die Rad- und Wanderwege der Umgebung entlang an weiten, duftenden Feldern oder die zahlreichen Seen mit grünen Ufern.

Mehr als nur die Kieler Woche

Auch kulturell hat Kiel viel zu bieten. Neben Theatern, Kinos und Vereinen blüht insbesondere die Subkultur Kiels mehr und mehr auf. Kiel steht heute für weitaus mehr als nur die Kieler Woche oder das Schleswig-Holstein-Musikfestival. Geprägt von Studenten, jungen Familien und Besserverdienern, die ihr Herz an die einstige Hansestadt verloren haben, steigt der Sinn für Nachhaltigkeit genauso wie das Streben nach einer höheren Lebensqualität. Und das ist es schließlich, was Kiel heute ausmacht. Das charmante Stadtbild und die Menschen, die hier leben.

10.08.2018

Anzeige
Anzeige
Anzeige