Kiels Tourismuszahlen auf Erfolgskurs - kiel-magazin.de

Anzeige

Daten & Fakten

Kiels Tourismuszahlen auf Erfolgskurs

Kiels Tourismuszahlen auf Erfolgskurs© Kiel-Marketing e. V.

Kiel marschiert im ersten Quartal 2014 souverän an Lübeck und Flensburg vorbei. Zweistellige Zuwachsraten seit Jahresbeginn weit über dem Landesdurchschnitt.

Die ersten drei Monate in 2014 sorgen in den Kieler Beherbergungsbetrieben und bei Kiel-Marketing für Hochstimmung. Während die vergleichbaren, großen Städte Lübeck und Flensburg mit teilweise negativem Wachstum zu kämpfen haben, verbucht Kiel seit Beginn des Jahres nur Zuwächse im zweistelligen Bereich und setzt für die Erfolgsserie der letzten sieben Jahre schon im ersten Quartal 2014 wieder eindeutige Signale!

Im Monat März kamen mit 21.307 Ankünften 10,5 mehr Gäste nach Kiel als im März 2013 und die Übernachtungen stiegen um 12,8 % auf 46.487 womit sich auch die Aufenthaltsdauer auf durchschnittlich 2,2 Tage erhöht.

Wichtige Reiseanlässe sind in den saisonschwachen Monaten Anfang des Jahres auf jeden Fall unsere Sonntagsöffnungen mit innerstädtischen Veranstaltungen wie dem Kieler Umschlag und Frühlingserwachen", erklärt Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing, zufrieden die überragend positive Bilanz im Städtevergleich und ergänzt schmunzelnd: "Kiel ist reif für 'n Urlaub! Mit dem lustigen Event Anbaden Ende März haben wir ein erfolgreiches und vielleicht auch zukünftiges Lieblingsevent aus der Taufe gehoben, um zu zeigen, dass Kiel sich auch als Urlaubsreiseziel eignet."

Mit einem Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von Januar bis März um 13,9 % auf 57.398 bei den Ankünften und 17,0 % auf 119.346 bei den Übernachtungen, liegt die Landeshauptstadt Kiel weit vor den beiden Städten Lübeck und Flensburg, die das erste Quartal mit einem negativen Wachstum bilanzieren müssen. Lediglich bei den Ankünften, kann Flensburg nach den ersten drei Monaten mit einem Plus von 1,0 % noch knapp eine schwarze Zahl verbuchen.

Auch der Landesdurchschnitt in Schleswig-Holstein bleibt weit hinter den Erfolgszahlen von Kiel zurück. So kamen im März mit - 4,8 % auf 355.424 weniger Gäste ins Land und die Übernachtungen gingen im März sogar mit - 12,0 % auf 1.196.653 noch deutlicher zurück gegenüber dem Vorjahresmonat. Auch kumuliert auf das erste Quartal schließt das Land mit lediglich 3,6 % Plus bei den Ankünften (846.646) und einem Minus von 1,6 % bei den Übernachtungen (2.810.669) schlecht ab.

23.05.2014

Anzeige
Anzeige
Anzeige