Andreas-Gayk-Medaille für Markus Dentler - kiel-magazin.de

Anzeige

Daten & Fakten

Andreas-Gayk-Medaille für Markus Dentler

Andreas-Gayk-Medaille für Markus Dentler© Theater Die Komödianten Kiel

Für seine besonderen Verdienste um das kulturelle Leben Kiels hat die Kieler Ratsversammlung Markus Dentler, Leiter des Theaters Die Komödianten, am 10. Juli 2014 mit der Andreas-Gayk-Medaille ausgezeichnet.

Stadtpräsident Hans-Werner Tovar hob in seiner Laudatio besonders die Rolle Dentlers als Kulturbotschafter der Landeshauptstadt hervor. Seit 2001 besucht Dentler mit seinem Ensemble Kiels Partnerstädte und führt dort Stücke auf. Unter anderem haben Die Komödianten Brest, Coventry, Gdynia, Kaliningrad, Sovetsk und Stralsund besucht. "Sie helfen an dem Band zu weben, das uns mit unseren Partnerstädten verbindet", lobte Tovar das Engagement Dentlers, den er als eine "unvergleichliche dramatische Visitenkarte für Kiel" bezeichnete.

Der 1953 im schwäbischen Baubeuren geborene Dentler stammt aus einer Künstler-Familie. Er absolvierte seine schauspielerische Ausbildung zwischen 1971 und 1974 im Zinner Studio in München und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Anschließend war Dentler als Schauspieler tätig und gründete ein eigenes Tourneetheater, das Gastspiele im deutschsprachigen Raum gab.

In der Zeit von 1980 bis 1983 war Dentler Spielleiter im Ulmer Theater in der Westentasche. Seit 1984 lebt und arbeitet Dentler in Kiel. Hier gründete er das Theaters Die Komödianten, das bis heute unter seiner Leitung und das älteste Privattheater Schleswig-Holsteins ist.

Die Andreas-Gayk-Medaille ist neben der Ehrenbürgerschaft, dem Kulturpreis und dem Wissenschaftspreis die höchste Auszeichnung der Landeshauptstadt Kiel. Mit der Andreas-Gayk-Medaille würdigt die Landeshauptstadt seit mehr als 40 Jahren Kieler, die sich in außergewöhnlicher Weise um das Ansehen oder das Wohl der Stadt verdient gemacht haben.

Der Name der Medaille verweist auf den Kieler Oberbürgermeister Andreas Gayk (1893-1954), dessen unermüdliche Arbeit dem Wiederaufbau der zerstörten Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg gewidmet war.

10.07.2014

Anzeige
Anzeige
Anzeige