Als Freiberufler Kreditzinsen von der Steuer absetzen - kiel-magazin.de

Anzeige

Wirtschaft

Als Freiberufler Kreditzinsen von der Steuer absetzen

Freiberufler können unter bestimmten Umständen Zinsen für einen aufgenommenen Kredit von der Steuer absetzen. Was gibt es zu beachten, um von Steuervorteilen profitieren zu können?

Die derzeit anhaltenden niedrigen Zinsen verleiten nicht nur zur Kreditaufnahme für private Zwecke,  sondern erleichtern auch Selbstständigen und Freiberuflern die Aufnahme von Finanzierungen, mit denen etwa dringend benötigte Arbeitsutensilien wie Büromöbel oder Computer angeschafft werden können. Kredite sind eine ernst zu nehmende Verpflichtungen, die je nach Höhe der beantragten Kreditsummer und abhängig von dem zur Verfügung stehenden Einkommen über einen entsprechend lagen Zeitraum zurückgezahlt werden müssen. Viele Kreditnehmer wissen nicht, dass sie unter bestimmten Voraussetzungen die Kreditzinsen von der Steuer absetzen können und so Einsparungen vornehmen können.

Kreditzinsen für berufliche Investitionen können steuerlich geltend gemacht werden

Wenn Freiberufler oder Selbstständige einen Ratenkredit aufnehmen und diesen nicht für private Zwecke, sondern ausschließlich für berufliche Investitionen nutzen, so können Kreditnehmer die Kreditzinsen von der Steuer absetzten. Wichtig ist dabei, dass für alle Anschaffungen, die über den Kredit getätigt werden, ein Nachweis erbracht wird. Es reicht aus, dem Finanzamt zusätzlich zu dem Nachweis über den aufgenommenen Kredit ordentliche Kaufbelege vorzulegen, aus denen hervorgeht, was im Detail angeschafft wurde. Wenn so eindeutig nachzuvollziehen ist, dass der Kredit allein für berufliche Zwecke genutzt wurde, können Freiberufler die Kreditkosten in der jährlichen Steuererklärung geltend machen und von wirtschaftlichen Vorteilen profitieren.

Kredite, die für private Zwecke aufgenommen wurden, können nicht abgesetzt werden

Sobald ein Kredit für einen privaten Zweck aufgenommen wurde, etwa um eine Reise oder ein Auto zu finanzieren, das allein privat genutzt wird, ist es nicht möglich die Kreditkosten steuerlich abzusetzen, da der Kredit keinem gewerblichen Zweck dient. Es lassen sich also nur Kreditzinsen geltend machen, die für Kredite anfallen, mit denen Einnahmen erzielt werden. Würde das im Beispiel genannte Auto hingegen betrieblich genutzt, könnten die Kreditzinsen jedoch von der Steuer abgesetzt werden.

21.11.2017

Anzeige
Anzeige
Anzeige