2019 naht: Was sind die Tipps für Kieler Anleger? - kiel-magazin.de

Anzeige

Wirtschaft

2019 naht: Was sind die Tipps für Kieler Anleger?

Geldanlage, www.pexels.com/photo/person-holding-coins-1288483/Geldanlage, www.pexels.com/photo/person-holding-coins-1288483/

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und damit ist es Zeit, Bilanz zu ziehen; auch in finanzieller Hinsicht. 2018 war vermutlich das letzte Jahr, in welchem die Wirtschaft einen Aufschwung genoss, in Zukunft könnte die Situation sowohl an den Börsen, als auch am Kieler Wohn- und Arbeitsmarkt deutlich komplizierter werden. Was sind die Tipps, mit denen die Kieler Anleger ihr Vermögen auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten schützen und sogar vermehren können? Die folgenden Tipps können dabei helfen, am Ende des Jahres 2019 finanziell besser dazustehen, als heute.

Wohnungsmarkt: Der sichere Hafen

Der deutsche Wohnungsmarkt hat sich 2018 für Anleger weiter positiv entwickelt und nach wie vor ist eine Investition in Privateigentum eine der lukrativsten Anlagemöglichkeiten - auch im Angesicht immer weiter steigender Mietpreise, welche der Staat versucht, durch eine Verschärfung der Mietpreisbremse zu bekämpfen. Wer Wohneigentum erwirbt, sollte also auch 2019 gut fahren. Hierfür gibt es mehrere entscheidende lokale Faktoren: Die Zimmerangebote für Studenten sind weiterhin heiß begehrt, junge Paare möchten ebenfalls Raum zum Wohnen finden und allgemein herrscht ein Mangel an Wohnungen. Dies wird sich auch 2019 aller Voraussicht nach nicht verändern.

Sind Kryptowährungen im Kommen?

Neuartige Investitionsmethoden könnten sich für alle Kieler auszahlen, die nicht nur auf lokale Anlagemöglichkeiten schielen. Nach turbulenten Monaten um den Jahreswechsel 2017 / 2018 hat sich der Markt für Kryptowährungen seitdem stabilisiert und extreme Kursschwankungen sind selten geworden. Nicht nur Bitcoin hat sich in den letzten Monaten extrem robust gezeigt, auch der IOTA Kurs hat sich seit Anfang des Jahres erholt, sowie die Kurse von Währungen wie Cardano und Litecoin. Damit sind Kryptowährungen, gerade mit der Aussicht auf wirtschaftlich schwierige Zeiten, für eine breite Masse an Anlegern erstmals eine gute Investitionsmöglichkeit. Banken wie die Kieler HypoVereinsbank beraten Kunden inzwischen immer öfter zum Thema Kryptowährungen. Auch in den Medien werden die digitalen Coins inzwischen immer öfter positiv gesehen; die Macht der Blockchain überzeugt mit jedem Jahr mehr, in welchem der Kryptomarkt sich stärker etabliert.

https://www.pexels.com/photo/turned-on-macbook-pro-and-brown-leather-file-case-1483938/

Börsen: Talfahrt für 2019 erwartet

Anders sieht es bei den Börsen aus. Die nahegelegene Hamburgische Börse sieht im nächsten Jahr einen Abschwung voraus, das in Kiel ansässige Institut für Weltwirtschaft (IfW) rechnet ab der zweiten Jahreshälfte 2019 mit sich negativ entwickelnden Kursen. Dies deckt sich mit Prognosen aus Wirtschaft und Politik - und für unerfahrene Anleger kann es daher im nächsten Jahr an der Börse schwierig werden. In manchen Nischen können dennoch positive Kursentwicklungen erwartet werden: Durch die verstärkte Nutzung des Nord-Ostseekanals zwischen Kiel und Hamburg zum Beispiel werden die hier involvierten börslich notierten Firmen vermutlich auch nächstes Jahr einen Aufschwung erleben. Wer clever investiert, kann auch jetzt noch gute Gewinne erzielen. Das Auge für lokale Aufschwünge offen zu halten, ist eine intelligente Strategie.

03.01.2019

Anzeige
Anzeige
Anzeige