Bildungs- und Forschungseinrichtungen - kiel-magazin.de

Anzeige

Beruf & Bildung

Bildungs- und Forschungseinrichtungen

In Kiel widmen sich etliche Einrichtungen der Forschung und Lehre. Ob man sich in seiner Freizeit unkompliziert weiterbilden und den eigenen Horizont erweitern oder beruflich weiterkommen will, für jedes Bedürfnis gibt es das passende Angebot.

Förde-vhs

Die Volkshochschule (VHS) ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Erwachsenen- und Weiterbildung. Sie ist dem quartären Bildungsbereich der Weiterbildung zugeordnet.

Auszüge aus dem aktuellen Kursangebot finden Sie hier.

Muhliusstraße 29-31, 24103 Kiel

Telefon 04 31/9 01 52 00

Institut für Weltwirtschaft

Das Institut ist eines der großen Zentren weltwirtschaftlicher Forschung und Dokumentation. Seine Aufgabe ist die wirtschaftspolitische Beratung, die wirtschaftswissenschaftliche Forschung sowie die Bereitstellung von Informationen auf dem Gebiet der internationalen Wirtschaftsbeziehungen.

Düsternbrooker Weg 120, 24105 Kiel

Telefon 04 31/88 14-1

Deutsche Zentralbibliothek f. Wirtschaftswissenschaften (ZBW)

Die ZBW ist die größte wirtschaftswissenschaftliche Spezialbibliothek der Welt und gleichzeitig Bibliothek des Instituts für Weltwirtschaft. Sie beherbergt außerdem des einzige Europäische Dokumentationszentrum (EDZ) Schleswig Holsteins. Die Bibliothek steht allen Interessierten offen.

Düsternbrooker Weg 120, 24105 Kiel

Telefon 04 31/88 14-0

Französisches Institut

1988 von Frankreich, dem Land Schleswig-Holstein und der Stadt Kiel gegründet, bietet das französische Kulturzentrum von Kiel ein Stück Frankreich in Schleswig- Holstein. Das französische Kulturzentrum von Kiel gibt Französischunterricht, der den europäischen Anforderungen entspricht und unter den besten Voraussetzungen auf den Abschluss eines DELF- oder DALF-Diploms sowie auf die Prüfung der Industrie- und Handelskammer Paris für Wirtschafts- und Rechtsfranzösisch vorbereitet. Es bietet des Weiteren Sprachkurse an, die den speziellen Bedürfnissen jeden einzelnen Teilnehmers angepasst sind.

Hardenbergstraße 11, 24105 Kiel

Telefon 04 31/80 49 25

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Das Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel (IFM-GEOMAR) entstand im Januar 2004 aus der Fusion des Forschungszentrums für Marine Geowissenschaften (GEOMAR) und des Instituts für Meereskunde (IfM). Das Institut ist Mitglied der Leibniz Gemeinschaft und wird aufgrund seiner gesamtstaatlichen Bedeutung gemeinschaftlich von Bund und Ländern finanziert. Ziel des Instituts ist es, in interdisziplinärer Zusammenarbeit alle wichtigen Bereiche der modernen Meeresforschung von der Geologie des Meeresbodens bis zur maritimen Meteorologie zu bearbeiten. Die Forschungsschwerpunkte gliedern sich in vier zentrale Bereiche:

  • Ozeanzirkulation und Klimadynamik
  • Marine Biogeochemie
  • Marine Ökologie
  • Dynamik des Ozeanbodens

Hinzu kommen der Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" sowie die Sonderforschungsbereiche SFB 574: "Volatile und Fluide in Subduktionszonen" und der SFB 754: "Klima-Biogeochemische Wechselwirkungen im tropischen Ozean" der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Um das Institut siedelten sich in der K.E.R.N.-Region eine Vielzahl kleiner und mittlerer Unternehmen, die eng mit dem IFM-GEOMAR zusammenarbeiten und teilweise von ehemaligen Institutsangehörigen gegründet wurden.

Wischhofstraße 1-3, 24148 Kiel

Telefon 04 31/6 00-0

01.10.2009

Anzeige
Anzeige
Anzeige