12 Mio. Euro für bessere Lehre und besseres Lernen - kiel-magazin.de

Anzeige

Beruf & Bildung

12 Mio. Euro für bessere Lehre und besseres Lernen

12 Mio. Euro für bessere Lehre und besseres Lernen© Uni Kiel, Foto: Jürgen Haacks

"PerLe" heißt das Konzept der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) für bessere Lehre und besseres Lernen. Mit fünf Teilprojekten will die einzige Volluniversität des Landes im Zeitraum bis 2016 die Betreuung und Förderung ihrer Studierenden verbessern, die Studienzufriedenheit erhöhen und Abbrecherquoten senken.

Glänzend sind die Aussichten, dass "PerLe" seine segensreiche Wirkung an der CAU entfalten kann. Am Dienstag, 13. Dezember 2011, entschied die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK), "PerLe" in den nächsten fünf Jahren mit fast 12 Mio. Euro über das "Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre" (Qualitätspakt Lehre) zu fördern.

Von 135 eingereichten Anträgen aus dem gesamten Bundesgebiet wurden 72 zur Förderung ausgewählt, darunter auch "PerLe". Die Förderung beginnt zum Sommersemester 2012. Nach fünf Jahren besteht die Möglichkeit, sich für weitere fünf Jahre Zuschüsse zu sichern.
 
Für CAU-Präsident Professor Gerhard Fouquet und den für die Lehre an der CAU verantwortlichen Vizepräsidenten Professor Frank Kempken eröffnet die Entscheidung der GWK neue Perspektiven für die CAU im Bereich der Studierendenbetreuung und -förderung: "Bislang konnten wir über die Exzellenzinitiative ausgezeichnete Rahmenbedingungen für die Forschung an der CAU bieten. Mit "PerLe" können wir jetzt endlich auch unsere Studierenden in einer Weise und Intensität fördern und betreuen, für die uns bislang leider das Geld fehlte."
 
Dank des kreativen Umgangs mit begrenzten Mitteln sei es der CAU zwar gelungen, die Qualität der Lehre auf einem hohen Niveau zu halten, wie die Ergebnisse der Bachelorumfrage 2011 belegen. Allerdings seien in den letzten Jahren auch deutliche Mängel im Bereich Lehre und Studium festgestellt worden: "Insbesondere die Studienabbrecherquote ist in vielen Studienfächern zu hoch. Hier fehlten bislang die Mittel für die Unterstützung der Studierenden bei der Wahl des passenden Studienfachs. Zwei Pilotprojekte zur Unterstützung in der Studieneingangsphase sind jedoch äußerst erfolgreich abschlossen worden – wegen der schlechten Finanzlage konnte diese Form der Unterstützung bislang leider nicht auf mehr Fächer ausgeweitet werden", beschreiben Fouquet und Kempken die Situation vor "PerLe".  

16.12.2015

Ortsinformationen

Adresse

  • Christian-Albrechts-Universität (CAU)
  • Christian-Albrechts-Platz 4
  • 24118 Kiel
  • Telefon: 04 31/8 80 00
  • Telefon: 04 31/8 80 23 15 (Pförtner)
  • Telefax: 04 31/8 80 20 72
  • E-Mail: mail@uni-kiel.de
  • Website: www.uni-kiel.de/

Barrierefreiheit

nicht Behindertengerecht

Anfahrt

Anzeige
Anzeige
Anzeige