Schietbüdel Kampagne - kiel-magazin.de

Anzeige

Beratung

Schietbüdel Kampagne

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel hat, genau wie die Kieler Bevölkerung, die ekligen Hundehaufen satt. Wo man geht und steht hinterlassen rund 7.000 Hunde ihr Geschäft. Damit soll jetzt Schluss sein – Hundehalter werden dazu angehalten, die Hinterlassenschaft ihrer Tiere zu entfernen, und zwar mittels einer Plastiktüte, dem Schietbüdel, in der die Haufen gesammelt und hinterher entsorgt werden können. Denn wer tritt schon gerne in einen Hundehaufen? Über 150 Schietbüdel-Automaten, an denen kostenlose Plastikbeutel erhältlich sind, hat die Stadtreinigung in Kiel aufgestellt, um die einfache Entsorgung des Hundeschiets zu ermöglichen. Fußgängerwege und Grünstreifen können so ganz einfach sauber gehalten werden.

01.06.2009

Anzeige
Anzeige
Anzeige