Frauenhelpline: schnelle Hilfe greift – ein Anruf ist der erste Schritt - kiel-magazin.de

Anzeige

Beratung

Frauenhelpline: schnelle Hilfe greift – ein Anruf ist der erste Schritt

Die Frauenhelpline Schleswig-Holstein kann auf erfolgreiche Jahre zurückblicken, in denen sie einen erheblichen Beitrag zum Beratungsangebot für von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen geleistet hat. Viele Frauen erleben Gewalt. Sie werden beleidigt, gedemütigt, in ihrer Freiheit eingeschränkt, verfolgt, geschlagen und zu sexuellen Handlungen genötigt oder vergewaltigt. Viele dieser Übergriffe finden im näheren sozialen Umfeld statt, im Freundes- und Bekanntenkreis oder am Arbeitsplatz. Gerade Gewalt innerhalb der Ehe, Partnerschaft oder Trennungszeit ist für die Betroffenen schambesetzt. Viele Frauen trauen sich nicht, über die erlebte Gewalt zu sprechen. Die Situation scheint ausweglos.

 Die Beratung an der Frauenhelpline unter Telefon 07 00/99 91 14 44 ist anonym und vertraulich. Die Anruferinnen brauchen keine persönlichen Daten bekannt zu geben und die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Dies macht das Angebot sehr niedrigschwellig, so dass es den Frauen und Mädchen leichter fällt, sich zu einem ersten Schritt durchzuringen.

365 Tage im Jahr – abends, nachts und an den Wochenenden – leisten die Beraterinnen Unterstützung am Telefon. Die meisten Anruferinnen sind selbst betroffen. Sie befinden sich sowohl in Situationen akuter Bedrohung, als auch in dem Versuch, länger zurückliegende Gewalttaten zu verarbeiten. Gleichermaßen häufig wird die Helpline-Nummer von Frauen genutzt, die vergewaltigt oder in der Kindheit sexuell missbraucht wurden sowie von Frauen, die von anderen Formen sexueller oder häuslicher Gewalt oder von Stalking betroffen sind.

Die Mitarbeiterinnen reflektieren ihre Arbeit regelmäßig in einer Supervision. Sie erweitern und aktualisieren ihre Kenntnisse kontinuierlich in Fortbildungen.

Die Helpline ist mit den Unterstützungs- und Beratungseinrichtungen in Schleswig-Holstein vernetzt und kooperiert eng mit ihnen. Die Anrufzeiten sind bewusst als Ergänzung zu den bestehenden Angeboten gewählt, um so Beratungslücken zu schließen. Die Beraterinnen sind wochentags zwischen 15.00 und 1.00 Uhr zu erreichen, sowie an Wochenenden und Feiertagen von 10.00 bis 1.00 Uhr. Der Anruf kostet 6,2 Cent pro Minute aus dem Festnetz.

Weitere Informationen

14.04.2010

Anzeige
Anzeige
Anzeige