Der Hausnotruf der Johanniter - kiel-magazin.de

Anzeige

Beratung

Der Hausnotruf der Johanniter

Hannelore Ziegler nutzt den Hausnotruf der Johanniter.Foto: © Frank Schemman

Mit 84 Jahren noch alleine in den eigenen vier Wänden leben. Dass dies funktioniert und nicht ein unerfüllbarer Wunsch sein muss, zeigt die lebensfrohe Rentnerin Hannelore Ziegler aus Kiel-Schilksee.

"Ein Heim wäre für mich das Schlimmste", sagt die 84-Jährige. Hannelore Ziegler ist eine lebensfrohe, alte Dame und glücklich in ihrer schönen Wohnung, direkt an der Promenade in Schilksee. Früher war sie Hobbypilotin und passionierte Reiterin. "Das geht jetzt natürlich nicht mehr, aber ich freue mich über jeden neuen Tag!" Ein Umzug ins Heim kam selbst nach einer umfangreichen Hüftoperation für die Rentnerin nicht in Frage. Sie lebt schon seit 39 Jahren in ihrer Wohnung und fühlt sich hier einfach am wohlsten.

Statt fürs Heim hat sie sich für den Hausnotruf entschieden. "Natürlich hab ich auch meine Gebrechen, aber für den Notfall bin ich abgesichert und weiß, dass mir schnell geholfen wird. Der Hausnotruf ist meine Garantie, dass ich überleben kann. Deshalb muss ich nicht in ein Pflegeheim und darüber bin ich sehr froh", so die 84-Jährige.

Hannelore Ziegler besitzt schon seit über zehn Jahren einen Hausnotruf der Johanniter. Diesen nutzt sie, um im Notfall, zum Beispiel bei einem Sturz, schnell Hilfe zu bekommen. Der Wunsch, im Alter auch weiterhin selbstbestimmt zuhause leben zu können, verbindet Ziegler mit den meisten Menschen: Mehr als drei Viertel der Deutschen gehen davon aus, dass sie durch den Hausnotruf länger in der eigenen Wohnung leben können und dadurch den Einzug in ein Pflegeheim umgehen oder hinauszögern. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Johanniter-Unfall-Hilfe. Sieben von zehn Bundesbürgern vertrauen darauf, dass im Alter ihre Familienangehörigen regelmäßig nach dem Rechten sehen werden.

Schon mehrfach wurde ihr durch den Hausnotruf geholfen. Gerade vor Kurzem hatte sie eine akute Darmerkrankung: "Es war so heftig, dass ich mich nur noch im Bad aufgehalten habe und mir nicht mehr helfen konnte. Es genügte ein Druck auf den Knopf an meinem Senderarmband und da kam schon die Stimme aus dem Lautsprecher: 'Frau Ziegler, was ist los?' Als ich die Stimme hörte, war es schon wie eine halbe Therapie. Nachdem ich meine Situation geschildert hatte, verständigten die Johanniter den Notarzt und mir wurde sofort geholfen."

Immer mehr ältere Menschen nutzen Angebote wie Hausnotruf oder Pflegedienste, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben. So haben sich die Nutzerzahlen bei den Johannitern in Schleswig-Holstein in den letzten fünf Jahren auf mehr als 5.000 Johanniter-Hausnotrufnutzer verfünffacht.

Mit dem Qualitätsurteil "Gut" gehört der Johanniter-Hausnotruf laut Stiftung Warentest zu den besten Angeboten in Deutschland (test 09/2011). Die Tester empfehlen, vor Abschluss eines Vertrags nach Probeangeboten zu fragen. Ein solches Angebot machen die Johanniter während der "Sicherheits-Wochen" bis zum 31. Oktober 2011. In dieser Zeit kann der Hausnotruf der Johanniter-Unfall-Hilfe vier Wochen lang kostenlos getestet werden. Danach steht der Service bereits ab 18,36 Euro pro Monat zur Verfügung.

Weitere Informationen unter Telefon 08 00/3 23 38 00 (gebührenfrei).

30.09.2011

Anzeige
Anzeige
Anzeige