Leckere Schweinereien und Köstlichkeiten vom Rind - kiel-magazin.de

Anzeige

Rund ums Essen

Leckere Schweinereien und Köstlichkeiten vom Rind

Leckere Schweinereien und Köstlichkeiten vom RindBirnen, Bohnen und Speck, © Susländer, Herr Wilhelm Ahrens

Ob Holsteiner Katenschinken, Filet vom Galloway-Robust-Rind oder Salami vom Angler Sattelschwein – in Schleswig-Holstein wird viel Wert auf geschmackvollen Fleischgenuss gelegt.

Qualitätsgarant dafür ist das seit über 40 Jahren bestehende Gütezeichen "Geprüfte Qualität – Schleswig-Holstein", das sich als Qualitäts- und Herkunftszeichen für regionale Produkte aus dem nördlichsten Bundesland etabliert hat. Inzwischen sind mehr als 1.000 Erzeugnisse Träger des bekannten Gütezeichens. Sie alle unterliegen regelmäßigen neutralen Kontrollen und müssen strengen Qualitäts- und Prüfbestimmungen standhalten.

Das Fleischangebot aus Schleswig-Holstein ist groß. Ob Steak, Braten oder Wurstwaren, ob Kotelett, Filetspitze oder Schinken – die Warenvielfalt der hiesigen Fleischereien ist enorm. Mit großem Engagement und handwerklichen Geschick bei der Verarbeitung sorgen die Fleischer des Landes für beste Genussergebnisse.

Vom traditionsreichen Landwirtschaftsbetrieb bis zum Online-Shop – im Land zwischen den Meeren finden Genießer zahlreiche gute Adressen für feinste Geschmackserlebnisse: Galloway-Wurst, -Schinken und -Salami – wer die köstlichen Fleischprodukte von den Robustrindern genießen möchte, wird bei der Galloway Gourmet GmbH in Kropp fündig. Das geschmackvolle Galloway-Fleisch wird sowohl im Hofladen als auch im Online-Shop angeboten. Die GmbH gehört zum Weidelandschaften e. V., der in enger Kooperation mit der landeseigenen Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein an der Pflege und Entwicklung von Stiftungsland arbeitet. Interessierte Gruppen können auf Anfrage auch das Wiesengehege besichtigen.

Seit etwa 300 Jahren gibt es in Muxall am Rande der Probstei den Hof Steffen. Auf 130 ha wird hier das Futter für die eigenen Schweine, Rinder und Hühner angebaut. Geschlachtet und zerlegt wird in der hofeigenen Schlachterei der Fleischerei Steffen. Anschließend werden hier die Wurstwaren-Delikatessen hergestellt und zwar nach eigenen Rezepturen und ohne Fertiggewürz. Die Schinken und der Speck werden von Hand gesalzen; sie reifen und räuchern in der Kate über Buchenholz. Hinter der Räucherkate befindet sich ein sehenswerter Bauerngarten.

Aus der Region, für die Region – das ist das Motto, nach dem in der Stadtschlachterei Claußen in Husum bereits seit 1938 produziert wird. Und nach wie vor achtet die Schlachterei darauf, dass kurze Wege eingehalten werden, mit den Rohstoffen sorgsam umgegangen und – vor allem – auf Qualität geachtet wird. So auch bei den nordfriesischen Wurst- und Schinkenprodukten, die in dem fast 200 Jahre alten Rauch ihre ganz besondere Note erhalten und hier noch von Hand gesalzen und auf Buche geräuchert werden. Die Kunden erhalten unter anderem allergenarme Produkte und Fleisch in Bioqualität. Eine Filiale der Schlachterei finden Genießer auch in St. Peter-Ording.

Biologisch-dynamisch mit Demeter-Anerkennung – auf dem Hof Klostersee zwischen Cismar und Kellenhusen an der Lübecker Bucht finden Freunde der gesunden und bewussten Ernährung neben vielen weiteren Angeboten hochwertige Wurst- und Fleischprodukte von Schwein und Rind in bester Bioqualität. Neben Milchwirtschaft und Ackerbau gibt es eine hofeigene Käserei, eine Bäckerei, einen Hofladen mit Café sowie ein Altenwohnprojekt. Ein besonderes Highlight ist die wunderschöne, weit ausladende 500 Jahre alte Eiche, die den Park des Hofes ziert. Von Ostern bis Oktober finden regelmäßig meist am Dienstag wöchentliche Hofführungen auf dem Hof Klostersee statt.

Raritäten an der Schlei – auf dem Hof Pageroe direkt an der Schlei wird die selten gewordene Rasse des Angler Sattelschweins gezüchtet, die sich durch außergewöhnliche Robustheit, Charakter und Fleischqualität auszeichnet. Im Hofladen finden Genießer unter anderem Frischfleisch und Veredelungsprodukte der Schweine. Der Hof Pageroe pflegt das Prinzip der offenen Stalltür – jeder Besucher darf sich in den Ställen und im traumhaften Bauerngarten umsehen. Der Hof Pageroe hat es übrigens auch bundesweit zu einiger Berühmtheit geschafft: Als "Wiesner-Hof" bietet er eine der schönsten Kulissen in der ZDF-Serie "Der Landarzt".

Schwein gehabt – die Susländer Schweine von Wilhelm Ahrens wachsen ausschließlich unter der Obhut qualifizierter Landwirte auf, die Betriebe mit eigenen Sauen, Ferkeln und eigener Aufzucht bewirtschaften. Die "Susländer Schweine" werden ad-libitum gehalten, das heißt sie finden ihr Futter jederzeit ausreichend vor, so dass sie fressen und trinken können, wann es ihnen beliebt. Das Futter wird nach eigener Rezeptur hergestellt. Ihre hellen Ställe auf Bauernhöfen in Schleswig-Holstein lassen ihnen Platz für Bewegung. Dort befinden sich auch die Getreidemühle und der Schlachtbetrieb, denn kurze Transportwege reduzieren die Stressfaktoren für die Tiere. Diese konsequent natürliche Haltung schmeckt der Verbraucher. Hier erfahren Genießer, welche Fleischerei in ihrer Nähe die Susländer-Spezialitäten führt.

Im Hofladen Königswill auf dem idyllischen Biohof am westlichen Rand der Stadt Schleswig sind die Galloway-Fleisch und – Wurstprodukte des Vereins Bunde Wischen e. V. erhältlich. Zum Verein gehören rund 1.000 Hektar Naturschutzflächen mit etwa 550 Galloway-Rindern. Die Rinder ernähren sich ausschließlich von Gräsern und Kräutern ungedüngter Wiesen, ihr saftiges Fleisch ist von hervorragender Bioland-Qualität. Im Hofladen Königswill sind unter anderem Spezialitäten wie Galloway-Rouladen, Galloway-Salami oder auch Galloway-Bratwurst im Angebot. Wer länger bleiben möchte, kann ein Appartement oder eine Ferienwohnung mitten in der unberührten Natur auf dem Bio-Betrieb mit seinen Rindern, Pferden, Ziegen, Schweinen und Hühnern buchen.

Weitere Betriebe für besten Fleisch-Genuss finden sie im Online-ProduzentenGUIDE.

01.12.2015

Anzeige
Anzeige
Anzeige